Seeräuber


Man weiß es nicht so genau,
zu viele halten sich für schlau,
manche wollen es besser wissen,
als man kann tatsächlich wissen.

Deshalb berichte ich ganz aufrichtig,
vielleicht ist dieser Fakt gerade wichtig.
Ob es der Seeräuber oder die Seeräuber war,
der Unterschied liegt im Plural und Singular,

die See klauen, tags oder nachts,
vielleicht früh morgens oder mittags,
ist es einer, dann ist es nicht gefährlich,
sind es mehrere, dann wird’s beschwerlich,

mit Davonjagen, Fangen, Einsperren,
dafür braucht es Tapfere, die sich wehren.
Zudem, das will ich auch noch erzählen,
weil einige vergessen, es zu erwähnen,

bis heute wird nirgends ein See vermißt,
möglich also, daß das Wort ein Hirngespinst ist.
Deshalb wird seit Jahren immer noch gestritten,
die Aufklärung hat darunter sehr gelitten.

Die Frage beschäftigt nun schon Generationen,
ohne Ergebnis, machen wir uns da keine Illusionen.
Nur ein listenreicher Dichter, so meine Antwort,
kann Menschen irritieren mit nur einem Wort.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.