Russland: Guter Putin vs. bösem Westen ein verzerrtes Bild


Giftanschlag läßt viele Fragen offen

Die Wahrheit liegt irgendwo zwischen den Fronten, die ohnehin genauso gewollt sind. Darin sind sich wohl alle Beteiligten einig, sonst gäbe es weder einen neu entflammten kalten Krieg noch ein massives Wettrüsten bei gleichzeitig grausam anhaltenden Kriegen und Krisen.

Wer tatsächlich meint, seine Version zur Wahrheit hätte einen Anspruch, Gehör zu finden, dem kann man erst recht nicht trauen, weil die unterschiedlichen Behauptungen und gegenseitigen Belastungen ihr kaum standhalten können, es sei denn, man entscheide sich für die ein oder andere Seite. Da mögen sogenannte Putinisten jetzt aufschreien oder all jene, die an eine brave Nato glauben, die nur Friedensabsichten zum Wohle des westlichen Bündnisses hege. Beides entspricht keineswegs der Realität, die bewußt wesentlich komplexer und komplizierter sich gestaltet.

Wer den Ex-Spion Skripal grausamst vergiftet, bleibt im Dunkeln

Werden wir jemals vollumfänglich die ganze Wahrheit erfahren? Selbst wenn jetzt Deutschland, Frankreich und die USA die Verantwortung bei Russland sehen, wird lediglich der Konflikt zwischen den beiden Supermächten angeheizt, mit Aufklärung hat das reichlich wenig zu tun. Schuldzuweisungen sind keineswegs zielführend. Selbtverständlich muß Russland und somit auch Putin in jenem Giftskandal verwickelt sein. Die Option, daß irgendwelche nicht systemkonforme Russen ihre verbrecherischen Neigungen ausleben, darf man getrost als wilde Spekulation verwerfen. Wer ist schon so blöd und legt sich mit dem mächtigen Regime Putins an?

Aber der bald wieder gewählte Präsident und dessen Hintermänner selbst? Oder gar eine CIA-Inszenierung, um Russland zu diskreditieren, eben mit dem Bewußtsein, daß demnächst dort die Wiederwahl Putins bevorsteht? Der Möglichkeiten gibt es viele, die Antworten zur Wahrheitsfindung bleiben aus.

Die Doktrin des KGB hält weiterhin an?

Sodaß jedweder potentieller Feind einfach ausgeschaltet wird? Nach außen hin der Saubermann Wladimir Putin, sich seiner Sympathiewerte vom Volk sicher, keinewegs zufällig die westliche Neue Rechte fördernd, um gleichzeitig mit einem Herrn Schröder freundlich anzustoßen? Welch Widersprüche auch im Hinblick zur US-Wahlkampf-Affäre seitens russischer Intervention.

Die jetzt folgende Antwort per Sanktionen gegen Russland wegen Wahlbeeinflussung war hinfällig vorhersehbar, nur folgen sie ausgerechnet zum Zeitpunkt, als in Großbritannien kurz zuvor der ehemalige Oberst Sergei Wiktorowitsch Skripal überlief und jetzt vergiftet um sein Leben kämpft. Zufall? Wohl eher nicht, sondern kalkulierte Absicht, wobei man beide Seiten akribisch beäugen muß. Wer hierbei sich einfach vor jeweiligen Karren spannen läßt, kann schnell den Überblick verlieren bei der Weltlage, die uns alle betrifft.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.