Wetterkapriolen


https://pixabay.com/de/regen-verwischen-fenster-sturm-1640546/

pixabay.com

Regentropfen trommeln an die Scheiben
ohne Unterlaß
an diesem Frühlingstag.
Somit den Winter naß vertreiben,
verderben den Spaß,
der noch vor uns lag.

Sturmböen sich dazu gesellen
fast wie ein Orkan
am Nachmittag im Ort.
Manch Geschichte sie erzählen
voll euphorischem Elan
in einem fort.

Dem Wetter sollte man nie trauen,
sich auf erfahrenes kaum verlassen,
das sei der beste Weg.
Daher eher nützlich vorbauen,
beobachtend sorgfältig aufpassen,
dient solch Schutz dem Zweck.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s