Zwei Weilen


https://pixabay.com/de/glitch-glitch-art-verzerrung-tv-2463381/

pixabay.com

Bisweilen ist es
zum Verzweifeln.

Diese Ruhe ringsherum,
ich könnte weinen.

Endlich!
Alles ist friedlich!
Und in dir tobt der Punk,
weil du jetzt, jetzt,
tanzen kannst.

Dieser Lärm an jeder Ecke,
wo ist die nächste Zimmerdecke.

Endlich!
Alles ist fröhlich!
Und in dir sitzt die Trauer,
weil du jetzt, jetzt,
in dich kehren kannst.

Zum Verzweifeln
ist es bisweilen.

Diese Ruhe, dieser Lärm,
ringsherum,
an jeder Ecke,
macht dich zur
Schnecke
in deinem
Gefühlsrefugium.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s