Der blaue Tisch


https://pixabay.com/de/taverne-gastst%C3%A4tte-griechenland-2861914/

pixabay.com

Er war nicht blau,
ich meine,
die Farbe blau,
die man sich
so allgemein
vorstellt.

Kein Königsblau,
kein Himmelblau,
kein Jungenblau,
sie sagte taubenblau,
ich sah nur die Beine,
die Tischbeine.

Sommer war´s,
als sie starb,
Hitzeflimmern
den ganzen Tag.
Der kleine Tisch
steht jetzt bei mir.

Die Tischplatte
besteht aus
Papier und Pappe.
Unter dem Glas
festgeklebte
zerrissene Photos.

Er ist taubenblau,
ich meine,
die Farbe blau,
die man
so allgemein
Zufriedenheit nennt.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s