Liebe auf der Spur


https://pixabay.com/de/park-life-park-menschen-wandern-2251981/

pixabay.com

Ich habe dich schon öfters gesehen,
neulich wieder an der Ecke stehen.
Du warst wie immer nicht allein,
das verdunkelte den Sonnenschein.

Vor Tagen im Park, da warst du auch,
dich zu sehen, ein milder Windhauch,
ein Glück beschlich mich, wunderbar,
die Spur verlor sich im Menschenwirrwarr.

Heute Morgen im Berufsverkehr,
du an der Ampel, ich vermisse dich sehr,
das wurde mir schlagartig klar,
hoffe, du bist keine Fata Morgana, gar.

Jetzt weiß ich, du bist real, kein Traum,
hab dich erschnuppert, ich faß´ es kaum.
Für dich reiß´ ich mich von der Leine, ehrlich.
„Sorry, Benji ist sonst nicht so stürmisch!“

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.