Vergessene Worte


https://pixabay.com/de/grunge-tafel-kreide-textur-text-2667529/

pixabay.com

Nicht, die man vergißt,
weil der Geist
sie nicht mehr weiß.

Nicht, die man nicht sagt,
weil nur in
der Kindheitssprache üblich.

Nicht, die man nicht benützt,
weil sie sprachlich veraltet,
ihre Aussage nicht mehr bekannt ist.

Nicht, die man eingesetzt hat,
weil sie provozierend
auf jeden Erwachsenen wirkten.

Nicht, die man müßig gelernt hat,
weil sie in der Schule nötig waren,
um gute Noten zu bekommen.

Schnee bedeckt die Welt,
weiß eingefärbte Landschaften,
blütenweiße Blätter aus Papier,
Leinwand aus feinstem Linnen,
Mama, Papa.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s