Bevor es eskaliert


https://pixabay.com/de/altstadt-stra%C3%9Fe-geb%C3%A4ude-historisch-2495404/

pixabay.com

Selbstvergessen durch die Altstadt schlendern
manch greise Altgenossen,
keinesfalls in sich verschlossen,
wollen nochmal die Welt verändern,
als eine Gruppe junger Leut sie trafen.

„Macht Euch doch nicht zum Affen!“,
die Übermütigen ihnen vorwarfen.
„Einfach so weiterschlafen?“,
der Erwin erstaunt zum Besten gab.
Das brachte die Jugend erst recht auf Trab.

Was den Alten wohl einfallen würde,
da sei doch manch unlösbare Hürde,
die nicht simpel wegzudenken sei.
„Ach, du dickes Ei!“,
es dem Theo entfuhr.

Schon war der ganze Platz in Aufruhr.
Die jungen Leut suchten in Wirklichkeit
einfach nur simplen Streit.
Dazu waren die Altgenossen wiederum nicht bereit.
Welch verzwickte Zeit!

Gab es dabei noch ein Ausweg aus solcher Misere?
Daß sich das Ganze noch halbwegs friedlich kläre?
Der Fritz hatte die entscheidende Idee:
„Seht nur, das Pärchen da drüben, ist es net schee?“
Die Jungen schauten, die Alten sich von dannen trauten.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s