Schicksal vernommen


https://pixabay.com/de/elbe-hamburg-elbstrand-lichter-2894209/

pixabay.com

Glänzende Straßen,
Lichter blinken,
den Daumen gestreckt,
Nirgendwo zu finden.

Fahles Gesicht,
Luft verraucht,
in den Sitz versunken,
Fahrtwind ausgeschlossen.

Lügen erzählt,
Schicksal vernommen,
Leben ist grausam,
im Geiste ertrunken.

Wege glänzen,
Spuren erhellt,
den Daumen hoch gestreckt,
Nirgendwo gefunden.

Gerötetes Gesicht,
Luft umweht,
die Beine hinken,
Sturm überlebt.

Lügen vernommen,
Schicksal erzählt,
Leben ist ertrunken,
im Geiste grausam.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s