Rechtsextremisten im Deutschen Bundestag


Peter Boehringers „Umvolkung“ spricht eine deutliche Sprache

Alles völlig legal und unbedingt demokratisch, daß diese AfD seit der 19. Bundestagswahl ganz weit rechts im Plenum sitzt, verärgert schmollend eine FDP neben ihr, eingekeilt von der Union. Obwohl nach dem Jamaika-Aus etliche Stimmen keinesfalls unberechtigt raunen, Christian Lindner sei dabei, im rechten Fahrwasser zu fischen.

Wer sich den medialen Rummel zu Beginn erster Sitzungen des neuen Bundestags anschaute, bemerkte die Geschlossenheit jener rechtsextremen Partei, während besonders in den Reihen der Union sichtbare Lücken ein gewisses Desinteresse erahnen ließen. Etablierte Politik halt, kein Wunder, daß AfD-Redner lautstarken Applaus erhielten trotz armeseliger Behauptungen und Argumente. Peter Boehringers Bemerkung auf dessen „Goldseitenblog“ von der angeblichen Gefahr einer „Umvolkung“ spricht eine deutliche Sprache, auf die man näher eingehen muß.

„Holt unser Gold heim“ – mit Unterstützung des rechts-esoterischen Kopp-Verlags

Grünversiffte bunte Mainstream-Redaktionen und Talkshow-Demagogen tragen eine gewisse Mitschuld daran, daß der „korangläubige Islam nach Europa einwandere“, so stellte der Spiegel den bayrischen AfD-Politiker Peter Boehringer kurz vor der Bundestagswahl vor. Solche Leute braucht es in dieser Partei, die jene menschenverachtende Doktrin weiter transportieren. Man fragt sich unweigerlich, wessen Gold es denn tatsächlich sei, was er gern heimholen will. Von wem stammt das wohl, wer mal ein wenig weiterdenkt in der Rückerinnerung jener Nazi-Herrschaft?

Na sicher doch, man beruft sich auf eine sogenannte NWO, die u.a. per Freimaurer unterwandert die Fäden fest in den Händen halte, um deren Marionetten tanzen zu lassen, schließlich gelte es, eine gesteuerte Invasion durch die Migration von Flüchtlingen aus dem Nahen Osten nach Europa zu verwirklichen, laut Boehringer und dessen Gleichgesinnten. Solche Verschwörungen geistern schon lange im Internet, ohne fundierte Beweise, Hauptsache man ködert Verunsicherte, besonders Politikverdrossene und all jene, die ein offenes Ohr haben für Rechtsextremismus, wie auch der rechts-esoterische Kopp-Verlag gern zum Besten gibt.

Krude Thesen vs. rechtsradikaler Übergriffe

Und die Staatsmacht spielt obendrein fleißig mit. Während man einerseits den AfD-Parteitag in Hannover schützt, vertreibt man Demonstranten bei eisigen Temperaturen mit Wasserwerfern, die Verhältnismäßigkeit der Mittel heftig überzogen, man stelle sich vor, ein rechter Mob tobt, den läßt man meist gewähren. Bis heute ist das weitverzweigte Netz des tatsächlichen NSU keineswegs aufgedeckt, im Gegenteil, er darf weiterhin aktiv agieren. Warum wohl?!

Rechtsextreme Übergriffe verheißen nicht nur harte Zeiten, sie finden schon seit geraumer Zeit statt, obendrein sollte man ihnen keine Bühne geben, obwohl jetzt im Bundestag sitzend sie sich austoben dürfen. Umso wichtiger sie sehr genau nicht nur zu beobachten, sondern überall wo möglich anzuprangern. Je eher eine neu formierende Bundesregierung sich endlich findet, desto schneller kann sie jener AfD Paroli bieten, bevor deren Mitglieder noch mehr an Gerüchten streuen und ihre Haßbotschaften unters Volk mischen. Das wiederum sollte ganz genau aufpassen, vor lauter Unmut nicht denselben historischen Fehler zu begehen wie vor dem II. Weltkrieg hierzulande.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Politik

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s