Falsche Liebe – Intuitionen im Nebel


https://pixabay.com/de/gro%C3%9Fstadt-city-stadt-wolkenkratzer-2926633/

pixabay.com

Heimlich Blicke tauschen,
wir fühlen das gleiche,
der anderen Stimme lauschen,
fahren auf einer Weiche.

Erste Treffen allein,
ewig währender Sonnenschein,
mahnende Gefühle beiseite,
endlich vor sich die große Weite.

Verschmolzen zur Einheit,
zur Zwillingsfreiheit,
riechen, schmecken, fühlen,
keine Zweifel mehr aufwühlen.

Wer es versteht, nur Dualität
zu zeigen, erweckt eine Realität
von verhüllten Wunschträumen,
die wellenartig das Herz umschäumen.

Die Gischt umspielt die Emotionen,
im Nebel verschwinden Intuitionen.
Liebe umspült keineswegs Empfinden,
sie müht sich, Klarheit zu finden.

Liebesschwindler verstehen diese Kunst,
zu erschleichen jene falsche Gunst.
Niemals schmeichelnd tosende Wellen
können ersetzen der Liebe sprudelnde Quellen.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s