Vieles einfach vorwegnehmen


https://pixabay.com/de/menschen-betrachter-ausstellung-2944064/

pixabay.com

Scheitern, ohne Schaden zu nehmen,
sich in Sicherheit wähnen.
Manager gelangweilt gähnen
angesichts sozialkritischer Themen.

Einstreichen, selbstgefällige Tantiemen,
dabei sich garantiert nicht schämen.
Besser an gewählte Politik lehnen,
stets nach noch mehr Profit sich sehnen.

Wohin mit all den Problemen,
verschieben zu den Rechtsextremen?
Die sie gern aufnehmen,
von München bis nach Bremen.

Lassen wir dieses unselige Bezähmen,
bedenkt, wo wir wohl hinkämen.
Nicht nur glotzen die Tagesthemen,
sich keinesfalls grämen.

Finden wir uns in Systemen,
in herrischen und angenehmen,
manche gar gezielt Menschen lähmen.
Im Lichte dunkler Schemen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s