Vergessene Blicke


https://pixabay.com/de/see-landschaft-schweiz-natur-1412216/

pixabay.com

Vergessene Blicke
tauchten auf.
Mahnende Worte
waren zu hören.
Die Wiese
war feucht.
Morgennebel,
letzte Spuren vom Regen,
tränenerfüllt von
ihrem Leben.

Versunkene Fußspuren
führen zum Ufer
des novemberkalten Sees.
Wärme von
fröhlichen Kindertagen
umspült ihr
versunkenes Herz.
Fast meint man,
ihr Kinderlachen
wieder zu hören,
und spürt ihre
neugierigen Augen
durch den Wasserspiegel
aufblitzen.

Dies ist kein Ort,
um Schwere
weiterzugeben,
dies ist der Ort,
um Leere
Sinn zu geben.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s