Ein Horn bleibt Einhorn


https://pixabay.com/de/nashorn-indische-nashorn-tier-natur-804414/

pixabay.com

Keiner möchte ein Nashorn sein!
Da schreien alle, warum, nein, nein!

Ein Einhorn vielleicht?
Schon sind die Gesichtszüge aufgeweicht.
Ja, ja, sofort, wo ist der Zauberstab?

Wie war der Zauberspruch nochmal?
Simsalabim, simsalabum,
Horn werd´ bloß nicht krumm.
Keine kurzen Stummelbeine,
zart gegliedert, viere, dreie, zweie, eine.
Schlanker Kopf, Gesamterscheinung wie ein Pferd.
Farbe? Farblich? Ja, ich hab´s gehört!
Kleiner Onkel von Pippi Langstrumpf,
weiß mit schwarzen Punkten, das wird ein Triumph!

Bleib endlich ruhig stehen, du Rhinozeros!
Jetzt ist es geschehen, was mach´ ich nun bloß?

Du nimmst es nicht tragisch,
das ist fantastisch.
Deshalb brauchst du dich nicht vor mir niederknien,
vermutlich liebst du die tropische Wärme auf Java und in Indien.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s