Bundestagswahl: Wer rettet die Wähler vor der Gleichgültigkeit?


https://www.flickr.com/photos/majkaczapski/36734289336/sizes/z/

flickr.com/ majkiki/ (CC BY-NC-ND 2.0)

Satire und deren Freiheit ohne Korsett steht bereit

Ist es schon wieder soweit? Menschen mögen bald zur Wahlurne schreiten, sich vorher sogar angeblich in Fernsehduellen streiten. Doch das reicht alles nicht bei weitem, welch schreckliche Zeiten ungeahnter Möglichkeiten. Wie kann man sich darauf vorbereiten? Letztlich führt kein Weg vorbei, die Wahl endet im Einheitsbrei neoliberaler Macht, welches die Finanzwirtschaft entfacht.

Stop, reimen mag ganz lustig interessant daherkommen, daß es selbst im Poetry-Slam auch ohne geht, zeigte uns ziemlich wirksam der Kaberettist Nico Semsrott, der als Spitzenkandidat die Berliner Landesliste der Partei Die Partei anführt. Eine wahrhaft gute Entscheidung, die obendrein jener rechtsradikalen Wählerschaft entsprechend Paroli bieten kann.

Wer schon im Vorfeld AfD-Wähler als „arm dran“ entlarvt, die gar „schlechte Menschen seien“, der hat nicht nur seine Hausaufgaben gemacht, sondern verdeutlicht die Perversion jener Fanatiker, die ohnehin längst in einer Einbahnstraße sich verirrt haben. Typisches Lemminge-Verhalten, bloß nichts kritisch hinterfragen, besser Marktschreiern wie Bachmann, Höcke und Co. verfallen. Kommt Ihnen das nicht bekannt vor, da war doch mal was vor über 70 Jahren?

Umso wichtiger, wenn Satire ihren Stellenwert nicht nur ständig erkennt, sondern darüber hinaus auch noch sinnvoll politisch einsetzt, gezielt ins Spiel bringt. Die Partei, „Partei“ steht für: Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative. Aha, Elitenförderung, soso… mag der genauer Hinschauende sich vielleicht fragen. Alles tatsächlich nicht allzu ernst zu nehmen, außer, daß die kritische Ironie im Fokus der Auseinandersetzung steckt, eben das Parteisystem selbst zu hinterfragen. Dennoch erreichte Die Partei so einiges in den zurückliegenden 13 Jahren seit ihrer Gründung, immerhin konnte sie einen Sitz im Europäischen Parlament ergattern, für die jetztige Bundestagswahl tritt der Regisseur und Kaberettist Serdar Somuncu als Kanzlerkandidat an.

Eine mögliche Wende im Wahlkampfgetümmel, weil Politik zwischen Medienspektakel und Augenauswischerei dennoch vorgeführt wird, im Kleinen durchaus wirkungsvoll mit der Aktion von Shahak Shapira und seinem Team, die Kaperung der 31 geschlossenen AfD-Fan-Facebookgruppen?

Unbedingt, das läßt hoffen, ein Lichtblick am Horizont einer eher fast schon entschiedenen Bundestagswahl, wo Angela Merkel ein viertes Mal sich beweisen darf, die Koaltitionsparteien, welche dies auch immer sein mögen, sich zu fügen haben, damit der neoliberale Kurs seine menschenverachtende, kriegstreiberische Politik fortsetzen darf, demokratisch gewählt von der Mehrheit der Wahlberechtigten im Lande.

Ödön von Horváth hinterließ uns folgendes Zitat:

„Wenn nur noch Gehorsam gefragt ist und nicht mehr Charakter, dann geht die Wahrheit, und die Lüge kommt.“

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s