Keine Gewissensbisse


https://pixabay.com/de/wasser-brunnen-tropfen-regen-2630618/

pixabay.com

Durch den Regen laufen
in freudiger Erwartung
anregender Gespräche.
Das kühle Naß
den Körper erfrischt,
Gedankenimpulse spendet.

Und Mensch verschwendet
keine Zeit, ohne Unterlaß
die Natur mit Füßen zu treten.
Was Ignoranz alles so
ausblenden lassen kann?

Bis dann irgendwann
die Welt völlig erschöpft
an ihre Grenzen stößt.
Hauptsache ständig geprasst,
ohne mieses Gewissen.

Fühlt man sich nicht beschissen,
wenn die Erkenntnis reift,
daß die meisten beteiligt?
Ausreden werden erdacht,
um am Ende gut dazustehen.
Das Elend wird dennoch nicht gehen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s