Rechtsextremismus: Wenn der braune Nebel sich verdichtet


Ein weltweit verzweigtes Netz und ihre Helfershelfer am Start-Button

Bereits im Vorfeld der 19. Bundestagswahl entglitten manch Ungeduldigen gezielte Drohungen in den Social Media, man werde noch sein blaues Wunder erleben, was da nach der Wahl explizit in Deutschland auf die Bürger zukomme. Blau wie jene AfD, die meint, eine Alternative darzustellen, obwohl deren Nazi-Jargon immer dreister sich in Hallen oder auf Plätzen entlädt, unerschrocken, fern jedweder sachlichen Auseinandersetzung?

Wenn der braune Nebel sich verdichtet, beginnt der Prozeß eines furchteinflößenden Erwachens, stehen Massen in Reih und Glied, bereit loszulegen, um das politische Establishment davonzujagen? Ein weltweit verzweigtes Netz und ihre Helfershelfer am Start-Button, um eine Kettenreaktion ungeahnten Ausmaßes loszutreten? Ver-schwörungstheoretische Hysterie oder eiskalt planerische Realität, der wir uns morgen zu stellen haben?

Die Renaissance des Faschismus hat bereits begonnen?

Wie der Kulturjounalist Tirdad Zolghadr zu beantworten versucht, in dem er gezielt hinterfragt, wie man das Ineinandergreifen von technologischer Entwicklung erfaßt, soziale Formation sowie Kapitalakkumulation, ohne Akzelerationismus und Post-Internet, das Silicon Valley zu einem einzigen schlechten Ding zusammenzuschmeißen? Die portugiesische, in Berlin lebende Autorin Ana Teixeira Pinto ging hier vertieft auf das Thema ein: „Artwashing NRx und die sogenannte alternative Rechte“.

Hat in etwa die Renaissance des Faschismus bereits begonnen, zunächst im Verborgenen, damit der vertrauensselige Bürger seine demokratisch gewählten Politiker in sicherem Sessel wähnt? Eine hysterische Panikmache, daß derartige Entwicklungen im Gange, führt nicht wirklich weiter, viel eher ein klarer Verstand, Ernüchterung, was möglich und was eben nicht.

Verharmlosung des Rechtsextremismus schreitet voran

Daß der Rechtsextremismus hierzulande weiterhin unterschätzt wird, sollte sich inzwischen herumgesprochen haben mit der Aufdeckung des NSU. Dennoch nur die Spitze des Eisberges, weil real gewisse Kräfte in den Startlöchern stehen, sich weiter organisieren? Der jüngste Vorfall in Mecklenburg-Vorpommern weist daraufhin. Tatsächlich? Man kann das Ganze auch ins Lächerliche ziehen, wobei allerdings eine anzunehmende Vernetzung rechtsextremer Kräfte längst nicht vom Tisch.

Darf man behaupten, die Verharmlosung des Rechtsextremismus schreitet voran? Man darf nicht nur, man muß sogar. Wenn Schwarz-Braun mobil macht, sollten längst die Alarmglocken schrillen, zumindest bei all denjenigen, die stets berechtigt skeptisch die Union beäugt haben, wenn einerseits eine Frau Merkel brüsk meint, sie werde nicht mit einer AfD zusammenarbeiten, andererseits etliche Christdemokraten jener rechtsextremen Partei den Rücken stärken mit eigenem Tabubruch.

Schnell wird das Portal linksunten.indymedia verboten und geschlossen, es handle sich um ein Forum gewaltbereiter Autonome, die G20-Gipfel-Krawalle halten simpelst als Alibi her. Erneut beweist dieses Deutschland seine geistige Haltung „Linken“ gegenüber, man denke ans KPD-Verbot, während Rechtsradikalismus sich letztlich ungebremst weiter ausbreiten darf, gar politisch verankert neue Räume der Entfaltung erhält. Die NPD war gestern, eine AfD zieht demokratisch gewählt und von rund zehn Prozent der zur Wahlurne Gehenden so gewollt in den Deutschen Bundestag.

In Zeiten politischer Umbrüche gilt es, haarscharf simple Ideologien aufzudecken, bevor unkritische Anhänger sich eine Mehrheit verschaffen. Worauf noch warten, zerlegen wir den Rechtspopulismus in seine menschenverachtenden Bestandteile!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Politik

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s