Märchen werden wahr: Seht allesamt die politische Vogelschar


https://pixabay.com/de/landschaft-h%C3%BCgel-berg-steigung-690990/

Satirischer Rückblick…

Drum prüfe, wer sich für vier Jahre bindet, ob man nicht ne bessere findet. Mal Hand aufs Herz, wer verträgt dabei noch den Weltenschmerz, der sich bereits seit Jahren einschleicht, keineswegs mehr von dannen weicht? Überall Mißstände eigentliche Beweggründe offenbaren, ganz besonders durch solch politische Vogelscharen. Darüber seid Euch im Klaren!

Für die gilt meist och nur eindeutiges Verachten. Dennoch die Überwachung durch das Kapital als Chance betrachten? Die Skepsis natürlich überwiegt, Ungerechtigkeit nicht über Nacht verfliegt. Der eine nennt es Hingabe, der andere ne trügerische Aufgabe.

Stell dir mal vor, niemand will Krieg, aber alle rüsten auf, du Tor, sie nennen’s Sieg, dann heißt’s rennen zu Hauf. Der Weltfrieden sehenden Auges in die Katastrophe gelangt, manch Realist zurecht um sein Leben bangt. Registriertes etwa zurückbringen? Mitnichten, da kannste nen Lied von singen und noch so schön dichten.

Während die Tabakindustrie auf aggressiven Vormarsch in Afrika bereits wütet, manch Macht über Ausbeutung dort ehedem seit Jahrzehnten brütet, macht eines ganz bestimmt Sinn: Moment, ich sehe hin. Denn nach viel formulierten Fragen, folgen endlich auch mal Ansagen. Verteidigung ohne Sinn und Verstand führt die Menschheit seit ehedem an den Rand.

Mit Blick zu den USA wird’s ohnehin ziemlich klar. Donald Trumps Unfähigkeit sich zusehends rächt, den meisten Beobachtern wird dabei nur noch schlecht. Dabei hilft och nicht: Hände vorm Gesicht. Man sollte Störenfrieden eben keinen Raum geben, das gilt überall fürs ganze Leben.

Wat für’n seltsamer Flirt, wenn Treue geteert und gefedert wird. Doch die Rechnung jeht nicht ohne den Wirt. Prüde, oder was? Nix da, is alles keen Spaß. Manches tut schon weh, so auch bei der Bundestagswahl, welch Qual: Viel Rauch um nichts bei der SPD. Da kannste noch so viel heulen und rotzen, so sind sie halt, die Sozen.

Der Blick wird schal mit einem Mal, schaut man auf jenen Fipronil-Skandal. Kann das uns echt noch in Staunen versetzen? Profit will nur nach Reichtum hetzen, notfalls per Leid verletzen. Wenn schon wieder Fahnen flatternd wehen, ist’s bald geschehen. Geht es in Euren Kasten? Lang- oder Kurzweil, beides rasten.

Und so schließt sich erneut der Kreis. Braucht’s noch mehr Beweis’? Nur wer die Welt ganz genau anschaut, nicht jeder Mär traut oder Politik blindlings vertraut, weiß zumindest vorher Bescheid, wenn es zum Showdown soweit.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s