Lyrik ist schwierig


https://pixabay.com/de/strand-sch%C3%B6nheit-k%C3%B6rper-frieden-1822598/

pixabay.com

Du weißt doch, Lyrik
ist schwierig.
„Kein Grund, all das Papier
zu verteilen hier!
Man kann keinen Schritt
mehr gehen in dieser Hütt!“

Hey, verrückt,
das klang wie ein Gedicht.
„Wenn ich sprech mit dir im Reime,
denk nicht, daß ich mich bei dir einschleime.
Dies geschieht nur aus dem Grund,
du sonst nicht hörst was aus meinem Mund.“

Ach Liebes,
ich bin Dichter, Lyriker!
„Ihr Körper glänzte bronzefarben
im Licht der aufgehenden Sonne.
Ihr Leib befleckt mit Meeressand,
der Liebe Zeichen für ewigen Bestand.“

Ach mein Täubchen,
lyriken ist nicht einfach.
„Da, da, da, kommen die Künstla,
sie schneidern neue Worta,
bis sie fallen über ihre Wortschleppe,
weil sie selbst übersehen diese Kette.“

Das sind Entwürfe,
Entwürfe!
„Sie geifern nach dem Fluch von Gesine,
im Kuchen zu finden die einzige Rosine.
Das ist wie die Schnecke finden im Salat,
die klebt am dritten Blatt, bloß nicht moderat.“

Das hat was,
findest du nicht?
„Was ich finde, das sag ich dir jetzt,
es müffelt, dein Kopf ein Spinnennetz.
Die Gedichte, deine Poesie, die Entwürfe,
ich gerne gleich aus dem Fenster würfe,
wenn ich nicht so überaus friedlich wär,
dir zur gönnen eine Stunde, nicht mehr,
diesen Saustall zu lüften, aufzuräumen,
er ist da, der Verleger aus deinen Träumen.
Ich halte ihn noch mit Kaffee eine Weile hin,
danach ohne Erbarmen er darf sehen
dein Raumgedankenhirn.“

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s