Ich auf Arbeit


https://pixabay.com/de/wecker-aufstehen-uhrzeit-schlafen-1193291/

pixabay.com

Der Tag aus den Nähten platzt,
keine Stunde Zeit mehr hat.
Dann das Klingeln an der Tür,
bedeutet, es ist bereits gleich vier.

Bedeutet, ich hab mich abgehetzt,
alle Hebel in Bewegung gesetzt,
trotzdem nicht fertig geworden,
den Rest mach ich morgen.

Mann und Kind sind wieder da,
ich bin glücklich, alles wunderbar.
Wir reden, essen, gucken fern,
wir haben uns furchtbar gern.

Wecker klingelt, neuer Tag beginnt.
Beide in der Schule, auf Arbeit sind.
Ich beginne mit der Hausarbeit,
spülen, einkaufen, Alltägliches halt.

Zeit ist knapp, ich aus der Puste,
bin ich undankbar, wenn ich fluche?
Stetig häuft sich mehr Arbeit an,
ich bin urlaubsreif, Mannomann!

Der Tag aus den Nähten platzt,
keine Stunde Zeit mehr hat.
Das war einmal, vor langer Zeit,
ich auf Arbeit, Liebster Haushalt schmeißt!

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s