Nichts ist niemand, keinem recht


https://pixabay.com/de/skulptur-metall-kunst-figur-statue-2440911/

pixabay.com

Nichts ist niemand, keinem recht,
jeder Anlaß ein Ruf zum Gefecht.

Mode ist es,
andere zu denunzieren,
um selbst im Lichte zu poussieren.

Mode ist es,
die Welt schlecht zu reden,
mit Haß, Häme kann man Geld vermehren.

Mode ist es,
zu hetzen, selbst fliegen lassen die Fetzen.
Grölen bis zur Heiserkeit.
Wut macht sich in Köpfen breit.

Mode ist es,
alles besser zu wissen.
Hinter Antworten Geheimnisse wittern,
zum Schaden aller, nur für den Pöbler nicht,
seine Weisheit ist wasserdicht.

Mode ist es,
Prügel, Keile zu verteilen,
zur Strafe, zum nicht Einigen.

Mode ist es,
Angst zu schüren, damit alle spüren,
Gewissenlose werden dafür auserkoren

Mode ist es,
alte Denkmuster neu zu beleben.
Herrschaft, Gehorsam, Untertänigkeit,
die Zeichen für eine bessere Zeit.

Mode ist es,
niemanden ein Auskommen zu gönnen.
Nur das Eigene darf schlemmen.

Mode ist es,
keinen zu lieben,
der nicht bereit ist, zu dienen.
Furcht vergiftet auf simpelste Art,
was Freiheit nicht vermag?

Nichts ist niemand, keinem recht,
jeder Anlaß ein Ruf zum Gefecht.
Mode ist eine Zeiterscheinung,
als Modus fürs Leben eine Verdummung.

Freiheit ist es,
der wir verantwortlich sind, vom Greis bis zum Kind.
Jede Frucht ist eine Schöpfung, wer sie vergiftet,
Menschen, Natur, Gedanken, der baut Schranken,
der ist nur sich selbst verpflichtet.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s