Lärm in der Nacht


https://pixabay.com/de/m%C3%A4rchen-nacht-musik-fisch-himmel-1180919/

pixabay.com

Ich hab sie gehört, die Elefanten,
sie trampeln, trampeln, trampeln
durch die ganze Nacht,
aber niemand ist aufgewacht.

Ich hab sie gehört, die Trompeten,
sie tröten, sie tröten, sie tröten
eine ganze Nacht lang,
keinem wurde kalt, heiß und bang.

Ich hab sie gehört, die Stimmen,
sie singen, singen, singen,
mitten in der Nacht, leise,
laut, auf ihre eigene Weise.

Ich habe es gehört, den Lärm,
aus der Nähe, aus der Fern,
hunderte Nächte, vielleicht länger,
sie kamen, zu schützen die Lämmer.

Ich habe sie gerufen zur Hilfe,
sie kamen, sie kamen, sie kamen,
jede Nacht zu schützen meine Kinder,
sie sind Hüter aller Wesenskinder.

Ich habe sie gerufen, die Hirten,
sie sind viele, viele, viele,
die nachts aber auch tags
hüten der Geliebten Tat und Schlaf.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s