Gemotze um Pöstchen im Rausche gewisser Selbstgefälligkeiten


https://pixabay.com/de/landschaft-h%C3%BCgel-berg-steigung-690990/

Satirischer Rückblick…

Hauptsache um die Sache streiten. Na, wenn das wenigstens stattfinden würde. Alles nur Zierde? Mit Blick zur Alltagspolitik scheint dies in der Tat zuzutreffen, da hülft och keen ständig genervtes Nachäffen. Im Grunde sollte der einfache Bürger längst den Clou durchschaut haben. Jedoch im Nu möchte manch einer lieber profitieren von den ein oder anderen Gaben.

Dazu gehört nun wirklich nicht viel, zu lauschen einem Flötenspiel, andererseits manch einer ist keineswegs bereit, hat angeblich keine Zeit, sich was gutes zu gönnen, aber Konsumgütern hinterherrennen. Darin sind sie vereint, obwohl unsere Liebe scheint, nebenan die Armut weint.

Wie sind die wohl im Nahen und Mittleren Osten drauf, Allianzen und Bündnisse schwören diverse Szenarien herauf, kann ein vierter Golfkrieg verhindert werden trotz Katar-Krise? Schaut nicht gut aus, eher miese. Gehen wir mit den Verantwortlichen scharf ins Gericht, entlarven deren zweites Gesicht.

Wer hierbei und anderswo habgierig Geld zusammenrafft? Auch deshalb der Parteitag der Linken offenbart eine klare Botschaft. Ein radikaler Politikwechsel schon lange ansteht, noch ist es nicht zu spät, entsprechend bei der Wahl sich zu entscheiden, um schlimmeres zu vermeiden. Hauchen wir der Konspiration neuen Atem ein, nicht nur so zum Schein.

Erst recht bei dem Vorstoß der Neuen Rechten, deren Gedankengut gilt es gezielt anzufechten, so auch die berechtigte Aufregung um Rolf Peter Sieferles „Finis Germania“, das ist doch klar! Wir wissen nur zu genau, es ist schwierig, kein Arschloch zu sein, sie fühlt sich schlau, ist im Volke noch klein.

Narzißmus breitet sich vielfach aus, welch Graus. Erfolgreichster Präsident aller Zeiten und seine erste Kabinettssitzung soll uns auf was wohl vorbereiten? Wir mögen andächtig stillhalten oder rechtzeitig schalten, bevor solch Wesen noch mehr Schaden anrichten, der da lautet: vernichten! Des Menschen letzter Wille ne Pille, um dies alles zu vergessen? Klingt simpel und vermessen.

Gewonnen. Punkt! Wie zerronnen, so es auch funkt? Wer kann dies genau sagen, es wagen, ständig zu klagen? Auch am Welttag gegen die Mißhandlung älterer Menschen weiterhin Übergriffe zu verzeichnen sind? Ändern wir es im eigenen Interesse ganz geschwind. Zwischen den Zeilen mag man verweilen, doch nur durch beherztes Handeln läßt sich vieles zum Guten wandeln.

Zurecht steht Dextro Energy im Fokus der Kritik, das gehört nunmal zur Politik, sich einzumischen und Probleme aufzutischen. Spontan seinem Bauchgefühl freien Lauf lassen, statt weiterhin dermaßen ignorant ständig zu prassen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s