Des Menschen letzter Wille


https://pixabay.com/de/erde-globus-wasser-feuer-flamme-1023859/

pixabay.com

Verstoßen
ohne Gewissensbisse.
Stürme tosen,
sichtbare Risse.

Naturgewalten
Grenzen setzen.
Plakate entfalten,
auffordern zum Hetzen.

Freiheit
hat einen hohen Preis.
Kein Weg zur Einigkeit,
Menschen wimmern ganz leis.

Kriege
sichtbare Spuren hinterlassen.
Angebliche Siege
bedeuten ewigliches Prassen.

Mutter Erde
sich nicht mehr wundern kann.
Jede andere Herde
mal begreift, irgendwann.

Unendliche Stille
umgibt Gewässer und Land.
Des Menschen letzter Wille
gemeißelt auf blutiger Wand.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s