Bond ist schuld


https://www.flickr.com/photos/amylloyd/7985324125/sizes/z/

flickr.com/ Mrs Airwolfhound/ (CC BY NC-ND 2.0)

Geraldine
arbeitete in der Kantine.
Ihr Haar war blond.
Ihr Lieblingsheld James Bond.

Mit jedem Wechsel der Schauspieler
änderte sie die Vorstellung über Traummänner.
Ihr Aussehen paßte sie deren Geliebten an,
Haarschnitt, Kleidung, sie war mehr als ein Fan.

War sie anfangs noch schüchtern, zögerlich,
fand die vielen Wechsel der Mimen unnötig,
ging es ihr später nicht schnell genug, mißmutig,
aus Frust darüber biß sie sich die Lippen blutig.

Nun mit fast Mitte fünfzig, noch keck und fetzig,
der Schock, kein Bond mehr, sie fix und fertig.
Wahrscheinlich, eventuell, nicht sicher,
Craig, spielt bei Bond 25 den Bösevernichter.

Vor Aufregung einer bevorstehenden Verwandlung,
das neue Bondgirl stand noch nicht in der Zeitung,
war sie abgelenkt, da fand ein Gast an diesem Tag
einen abgebrochenen Fingernagel im Salat.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s