Im Dschungel dubioser Heilungsangebote für Krebserkrankungen


https://pixabay.com/de/krebs-zeitung-wort-lupe-lupen-390322/

pixabay.com

Wenn Betroffene sich an jeden Halm klammern

Vorneweg sei dringend bemerkt, daß jeder Krebspatient vor einer ziemlich schwierigen Entscheidung steht angesichts extremer Stellungnahmen sowie einer Pharmalobby, die alles daran setzt, möglichst profitabel am Leid Betroffener zu partizipieren.

Hinzu kommt ein entscheidender Punkt, nämlich die soziale Lage. Wenn hierzulande von Gerechtigkeit die Rede ist, es gebe ein ausreichendes Gesundheitssystem, so stoßen entsprechende Krebspatienten schnell an die Grenzen gezielter Heilungsmöglichkeiten. Der normale Kassenpatient gerät ins Hintertreffen, während dem sehr gut Verdienenden sich vielfach bessere Möglichkeiten von Heilungschancen bieten.

Krebsfaktoren – je älter desto wahrscheinlicher eine Erkrankung

Trotzdem gibt es etliche Menschen, die bis ins hohe Alter verschont bleiben, eben nicht an Krebs erkranken. Lassen wir hierbei mal andere Leiden außer acht. Immerhin spielt sehr wesentlich der Lebenswandel eine große Rolle, ob giftigen Substanzen beim Arbeitsplatz oder daheim ausgesetzt, die Ernährung, Suchtgewohnheiten wie Alkohol- oder Tabakkonsum.

Was für ein Aufschrei all derjenigen, die sich das Rauchen nicht in Gaststätten und öffentlichen Gebäuden nehmen lassen, weil eine Bundesregierung den Nichtraucherschutz in den Vordergrund gesundheitlicher Prophylaxe stellt, obendrein an betroffene Passivraucher erinnert, oftmals Kinder oder alte Menschen. Es finden sich schnell Argumente, es wäre Freiheitsberaubung, man könnte anmahnend vermerken, die Marlboro-Werbung habe ganze Arbeit geleistet mit der grenzenlosen Freiheit des Cowboys über die Weiten der Prärie blickend. Tatsächlich wird hierbei schnell die Belastung des Organismus verkannt, wo obendrein neben Krebs auch andere schwere Krankheiten folgen können.

Vergessen sei aber auch nicht die erblich bedingten Vorbelastungen, obwohl nicht automatisch jeder davon betroffen sein muß.

Scharlatane nutzen schamlos das Leid Betroffener aus – Pharmariesen ebenso

Verständlich, zumal die Allopathie in einigen Fällen nicht gerade vertrauenserweckend, der Patient vor der Entscheidung steht, in wie weit er sich ihr aussetzen möchte oder eben nicht. Oftmals können dann noch Erfahrungswerte anderer eine erhebliche Rolle spielen, wenn diese eher negative Urteile von sich geben.

Gerade deshalb sollte man sich vor Scharlatanen im eigenen Interesse schützen mit diesen deutlichen Hilfestellungen, wie sie hier empfohlen werden. Die Arte-Dokumentation „Krebs: Das Geschäft mit der Angst“ über die Kathrin Zinkant berichtet, verdeutlicht, mit welch rücksichtslosen Maschen Alternativmediziner und Wunderheiler derartige Situationen ausnutzen.

Im vor gut zwei Jahren erschienenen stern-Test offenbart sich das dubiose Geschäft der Wunderheiler, Bernhard Albrecht faßt dies im Artikel anschaulich zusammen. Daß die Äzteschaft gleichwohl sich hinreißen läßt, beim großen Geschäft Krebserkankter, zeigt einmal mehr eine gewissenlose Haltung, die mit dem Beruf kaum noch etwas gemein hat, eben Menschen bestmöglich zu helfen.

Die Gier nach Reichtum und Prestige scheint verlockender denn je, was ganz besonders  die Pharmariesen beflügelt, ihre Geschäfte kaltherzig auf Kosten der Patienten auszurichten. In diesem jüngsten TV-Bericht bei Frontal 21 wird dies sehr deutlich aufgezeigt.

„Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.“ (Pearl S. Buck)

In einer Welt voller Blender, Nachrichten und viel Zerstörungsgewalt umso wichtiger, genau jenen Alltag möglichst sinnvoll angenehm zu gestalten.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gesundheit

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s