Es gibt keinen Grund


© Doris Mock-Kamm

Ich habe heute,
es gibt keinen Grund,
keinen Geburtstag,
keine Hochzeit,
kein Muttertag,
den zu vergessen,
ziemt sich für
viele nicht,
kein Muttertag also,
keine Prüfung bestanden,
kein liebes Wort
an jemanden gerichtet,
den Teller nicht
leergegessen,
quatsch, das Essen
auf dem Teller,
an niemanden
ein Küßchen verteilt,
nicht mal an
den Kater,
kein Valentinstag,
kein Tag, der in
irgendeiner Weise
den Hauch
eines zu feiernden
Tages sein
würde können,
auch an die
Katze nicht,
kein Vatertag
ist heute,
sollte er
gefeiert werden,
ein Tag,
der allen Tagen
entspricht,
ein Herz geschenkt
bekommen,
zwei Herzen
geschenkt bekommen,
nein, es sind drei,
das angeknabberte
Kleeblatt,
den Schattenwurf
des angeknabberten
Kleeblattes,
und das Herz
der Phantasie.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s