Europas Bewährungsprobe am Scheideweg alter Strukturen


https://www.flickr.com/photos/strassenstriche/14361037195/sizes/z/

flickr.com/ Strassenstriche.net/ (CC BY-NC 2.0)

Wenn Rechtsradikale das Zepter in die Hand nehmen

In der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts, zum Wechsel ins neue Jahrtausend glimmte Hoffnung auf, daß wenigstens eruopaweit der Nationalismus überwunden worden sei, mit der EU schien zunächst ein entsprechendes Bollwerk ihm zu trotzen.

Wenn da nicht völlig zurecht etliche kritische Bedenken aufkamen, die wiederum die Existenz dieser EU in Frage stellten, denken wir vor allem an den gegen Ende 2009 in Kraft getretenen Vertrag von Lissabon, der für erheblichen Unmut sorgte, Widerstand sich formierte. Acht Jahre später steht Europas Bewährungsprobe am Scheideweg alter Strukturen, wenn Rechtsradikale das Zepter in die Hand nehmen. Das könnte sich demnächst in Frankreich bewahrheiten, wenn eine Marine Le Pen mit dem Front National dort als neue, erste Präsidentin vereidigt wird. Alltagsrassismus gar in Deutschland?

Hysterie spielt den Rassisten in die Hände

Eine starke Demokratie kann selbst Rechtsradikalen die Stirn bieten, wie man just an diesem Wochenende in Köln beobachten darf, wo eine AfD während ihres Parteitages ihren Bundestagswahlkurs berät und beschließt. Viel Klatsch und Tratsch um Pöstchen mit ewiggestrig dürftig bekannten Inhalten, die nichts anderes besagen als die Herrschaftsübernahme im Sinne eines wiederkehrenden Nationalismus. Als ob ganz besonders Europa darauf gewartet hätte!

All jene, die jetzt deshalb in Hysterie verfallen, spielen jenen Rassisten in die Hände. Gleichzeitig muß man selbstverständlich deren Szene und Auswüchse sehr genau beobachten, denken wir an die Aktionen der Identitären, die zunehmende Gewalt unseren ausländischen Mitbürgern gegenüber bis hin zur Geschichtsklitterung oder Terrorbereitschaft. Dabei sollte die Justiz sich selbstkritisch überdenken mit Blick gen Sachsen, wo immer noch ein hoher Anteil an Ignoranz herrscht, rechtsradikale Verbrechen zu ahnden und zu bestrafen.

Verharmlosung nimmt Überhand – Widerstände trotzen den Rechtsradikalen

Und zwar äußerst schleichend. Genau das beinhaltet ebenso die Taktik jener rechtsradikalen Gruppierungen, die nunmehr mit der AfD zum ersten Mal ein Sammelbecken erschufen, wenn diese Partei obendrein im Herbst dieses Jahres im Deutschen Bundestag Platz nimmt. Dank all derer, die tatsächlich glauben, diese Partei sei eine Alternative für Deutschland. Nationalismus, Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Arbeitslagerzwang und etliche andere rechtsradikale Parolen sind folglich die Alternative?

Wieder hin zu bewußt altverkrustetern Strukturen, die sich jahrhundertelang entwickelten, die diese Gesellschaft erfolgreich verbannten? Eine Kehrtwendung ohne wirklichen Lerneffekt, weil nachwachsende Generationen simpelst abgelenkt und geblendet werden können? Das Rezept jener Rechtsradikalen könnte fruchten mit einer Le Pen, einer AfD und ihren Rattenfängern, wenn da nicht noch eine große Mehrheit an Restverstand vorhanden wäre, was ohne weiteres gerade bei den Gegendemos sich offenbart trotz mancher Zurückhaltung. Es gibt gar welche, die bezeichnen sich als „links“, negieren allerdings gerade die friedliche Demo in Köln. Welch Widerspruch, zumal das Demonstrationsrecht ein verbrieftes Grundrecht in dieser Demokratie.

„Nichts ist dramatischer als Verharmlosung auf der einen Seite, aktuell eine AfD hierzulande hofierend gewähren zu lassen, andererseits bösartigste Hetze zu schüren, friedliebend Protestierende wie an diesem Wochenende in Köln von vornherein als Krawallmacher zu diffamieren!“

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s