Versiebt, verspekuliert, verschrien – die Welt nur ausgeliehen


https://pixabay.com/de/landschaft-h%C3%BCgel-berg-steigung-690990/

Satirischer Rückblick…

Dann heißt es nur noch fliehen? Wir wollen mal den Teufel nicht an die Wand malen, och wenn so manche hochgestochen prahlen, wie schlau sie vieles durchschauen. Am Ende wird eine wache Masse sich trauen, im Gegensatz zu früheren Zeiten dem bösen Treiben Einhalt zu gebieten. Klappt nur per gezieltes Vorbereiten, durchdachte Analysen uns verrieten.

Menschen nur noch als Zaungäste wirken dürfen, während Auserwählte Champagner schlürfen? Dies ist der Lauf der Welt, es regiert stets das Geld. Da kannste eigentlich och einen ganzen Tag auf der Bahnhofsbank verbringen, den Streß der Leute beobachten, ein Lied davon singen, welche Launen sie entfachen.

Kaum jemand interessiert, was so verwerfliches passiert? Umweltschutz versagt auf halber Strecke, egal wer oder was da so alles verrecke. Profit den Kurs bestimmt, weeß doch inzwischen jedes Kind. Als die Schubkarre Freiheit bedeutete, es niemand scheute, sich freudig herumfahren zu lassen, da hatten wir in unseren Schränken noch sämtliche Tassen, heute lautet’s: prassen!

Einerlei mit Blick zur Türkei. Das Ja zum Präsidialsystem festigt Erdogans Alleinherrschaft. Wer dies wohl hat vollbracht? Mitnichten die Bürger im Land, sondern vielmehr die Weltpolitik mit ihrer Schand. Beispiel gefällig, Sie meinen, wer’s globt wird selig? TOTAL läßt Regenwald für Palmöl abholzen, schaut hin zu jenen Stolzen, die keinerlei Skrupel haben, stattdessen am Leid der Welt sich laben!

Manch einer meint zurecht, vergeudete Zeit alles andere als wichtig ist. Ick glob, mir wird schlecht ob all dem Lob mit janz viel List. Keine letzte Antwort parat? Wie schad. Es trifft ohnehin meist die Verkehrten. Erdo-Kann und seine treuen Weckgefährten sich die Türkei unterm Nagel reißen, so loft dat böse Spiel vom politischen Bescheißen!

Herrlich jene klare Luft nach einem Sturm, wenn selbst der letzte Wurm sich auf dem Wege macht, obwohl der Mensch soviel Kriege entfacht, Hauptsache nich darüber nachjedacht. Zuviel Wirbel um die dritte neue Partei gemacht? Na klar, wäre doch jelacht, wenn sie sich hinterher uflöst, auseinanderkracht. Typen gibt’s, die jib et jar nich, widerlich.

Einzig zählt, wenn die Liebe reift, sie dich nicht einjeseift, dann haste richtig jewählt. Andererseits ist eines völlig klar: Die Weltpolitik steht unter der Fuchtel der USA. Wer sich gegen sie positioniert, wird als Schurkenstaat gecancelt, och wenn manch eener noch sehr um sie herumschlawenzelt. Von Einschüchterung zur Bösartigkeit, dafür sind sie stets bereit, wie man tagtäglich sieht.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s