Weltfrieden eine Illusion auf dem Rücken leichtgläubiger Untertanen


https://pixabay.com/de/stadt-explosion-geb%C3%A4ude-himmel-1420442/

pixabay.com

Wer die Macht ausübt, bestimmt den Kurs

Vor über siebzig Jahren zwei Atombomben, gestern die Mutter aller Bomben, diese USA toben sich weltweit in Kriegen aus, wie es ihnen selbst gefällt, allerlei Rechtfertigungen werden schnell gefunden, Hauptsache den Weg zur Weltherrschaft geebnet. Wer sich nicht unterordnet, wird dazu gezwungen, sämtliche Mittel heiligen den Zweck, insofern gilt: Wer die Macht ausübt, bestimmt den Kurs.

Darunter haben nahezu die meisten Völker zu leiden, so auch deren Verbündete, die sich beeinflussen lassen auf vielen Ebenen, hauptsächlich über wirtschaftspolitische Abhängigkeiten. Noch bestimmt der US-Dollar die Weltmärkte, selbst wenn der Rubel oder der Yuan an seinen Fersen geheftet ihm dessen Run ablaufen will.

Die Taktik der vielen Intervenierungen, der Destabilisierungen etlicher Staaten, das Ziel der USA, endlich wirkungsvoll Fuß zu fassen im asiatischen Raum, rückt deutlich näher. Nicht nur offensichtlich an den Ostgrenzen zu Russland, in Syrien, Afghanistan oder jetzt hochaktuell vor Nordkorea. Vielmehr folgen gezielte Versuche, weltweit Bündnisse aufzubrechen, denken wir an den Zerfall der EU, an die Beziehungen zwischen Russland und China.

Hat Trumps neue Regierung unter seiner Regie ganz andere Optionen noch in der Hinterhand? Oder aber beschränkt sich das Unwissen dieses 45. Präsidenten, obendrein mit höchst fragwürdigen Beraterstab um sich geschart, mit simpelsten, aber gefährlichsten Mitteln? Die da lauten: Militäreinsätze sollen für genügend Schaden sorgen, hinterher wird aufgeräumt und verdient?

Der aufmerksame, analytische Beobachter wird selbstverständlich eben nicht in einer Schwarz-Weiß-Argumentation sich verstricken lassen, weil weder ein Wladimir Putin noch ein Xi Jinping so einfach Donald Trump erlauben, sich weltweit auszutoben. Das gleiche gilt für andere, auch wenn etliche Verbündete der USA nach anfänglicher Skepsis Trump gegenüber nunmehr ihn hofieren. Die Sprache der Militärgewalt, wie kürzlich in Syrien mittels Marschflugkörper betont, scheint ein politischer Türöffner zu sein.

Ein unüberschaubares Unterfangen, sollte jener Kurs sich wie ein Flächenbrand weltweit fortsetzen. Unterdrückungsmechanismen haben dennoch bisherig reibungslos funktioniert mit Blick zum Raubtierkapitalismus, Gesetzespakete deckeln Wirtschaftsmächte und deren gesellschaftlichen Einflüsse bis ins kleinste Detail, von der Bildung bis zur Mahlzeit auf dem Teller, von der Gesundheit bis angeblichen Freiheit der Bürger, die eben stets beschnitten, zunehmend kontrolliert wird bis hin zum Endziel einer NWO.

Politik verkommt zusehends mehr, da trotz ihres freiheitlich demokratischen Anspruchs insbesondere Konzerne ihren Kurs diktieren, während die Bürger das Nachsehen haben, rücksichtslos eine latente Armut in Kauf genommen wird bei gleichzeitiger Zerstörung unserer Erde.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Weltfrieden eine Illusion auf dem Rücken leichtgläubiger Untertanen

  1. aquasdemarco schreibt:

    Politik verkommt zusehens?
    Nach 2 Weltkriegen ein komischer Satz.
    Politik ist ein Spiegel der Gesellschaft, die Menschen sind nicht Opfer ihrer Ideen und Umsetzungen.
    So lange Menschen Besitz und Macht anhäufen wollen und ihre Ängste nicht verstehen, so lange wir es weitergehen, wie bisher.
    In all dieses Kriegen steckt mehr als nur Politik, es ist die Psychologie des Menschen, seiner Art von Lebensverständnis.
    Der grössten Krieg führt er gegen die Natur und im Grunde hat er ihn schon immer verloren.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s