Terrorismusbekämpfung: Merkels Rüge dient reiner Ablenkung


https://www.flickr.com/photos/eppofficial/9307207454/sizes/z/

flickr.com/ More pictures and videos: connect@epp.eu/ (CC BY 2.0)

Rüstungsgeschäfte und Kriegsszenarien begünstigen jedweden Terror

In einem Punkt, den sie anführt, kann niemand ernsthaft der Bundeskanzlerin widersprechen: Deutschland befand sich im Visier des islamistischen Terrorismus, bevor die vielen Flüchtlinge zu uns gekommen sind. Außer ein paar wenig versprengt ewig Gestrigen, die weiterhin Nationalismus hochhalten, wieder Rechtsextremismus salonfähig machen wollen, die insofern die Vernichtung des deutschen Volkes hineininterpretieren.

Dennoch sorgt Angela Merkels Kritik gen NRW und Berlin angesichts bestimmter Mängel bei der Terrorabwehr keineswegs für Klarheit, dient letztlich reiner Ablenkung. Wer sich wie die BRD bei Rüstungsgeschäften und Kriegsszenarien mit beteiligt, darf sich insofern nicht wundern, wenn dies jeweden Terror begünstigt.

Zwischen Terror im Alltag und staatlicher Überwachung

Mit 9/11 wurde der islamistische Terror erweckt, einerseits bestreitet die offizielle Version dieses schlimmsten Terroranschlags in den USA eine Beteiligung ihrer selbst, andererseits sprechen zu viele Indizien für einen gezielt inszenierten Terror. Die rasch einsetzenden politischen Entscheidungen sprechen sehr viel dafür. Denkt man an den Irak-Krieg, Beschneidung der Bürgerrechte, die Verschärfung staatlicher Überwachung.

Inzwischen wütet Terror als ständiger Begleiter mitten unter uns. Hatte er noch seine überschaubaren Brennpunkte in Irland, im Baskenland, während der RAF-Ära, entwickelte sich just hierzulande ein stetig anhaltender rechter Terror per NSU, zusammen mit den Gefahren eines weltweit islamistischen Terrors dürfte sich dieser noch mehr ausbreiten, angeheizt mittels rassistischer Stimmungsmache wie Pegida, AfD oder identitäre Bewegung, eines unübersehbaren Rechtsrucks innerhalb Europas, eines Donald Trump, der ohnehin neben „America First“ jetzt schon cholerisch unsensibel zu vorschnell militärische Vergeltungsschläge befiehlt.

Die eigentlichen Täter sitzen in den Regierungen, Banken und in der Wirtschaft selbst

„War On Terror“ letztlich eine äußerst makabere Antwort, ein Polit-Drama, welches einmal mehr die Unfähigkeit des Menschen aufzeigt, mit offenen Karten zu agieren? Merkels Rüge darf man getrost als Wahlkampf-Offerte betrachten im Hinblick zur NRW-Landtagswahl, dadurch für die CDU punkten zu können. Schon zu Beginn des Jahres suchte die Bundesregierung Antworten zur Terrorgefahr, außer einiger weniger Versuche mit mehr Überwachung schafft sie dennoch eben keine wirkliche Sicherheit. Die kann es nicht geben.

In keinem Land der Erde, wie jüngst in Sankt Petersburg den Betroffenen vor Augen geführt wurde. Auch Russland bewegt sich auf dünnem Eis, versucht zwar vehement dem Terror Paroli bieten zu wollen, doch es gibt real genügend feindselige Offerten gegen das Riesenreich, nicht nur von islamistischen Terrorbanden.

Überall, wo keinerlei politische Lösungen gefunden, sitzen die eigentlichen Täter jener Terrorwellen in den Regierungen, in den Banken und in der Wirtschaft selbst. Die gegenseitigen Abhängigkeiten und Verflechtungen erschaffen und begünstigen diesen tagtäglich, angesichts weltweiter Verelendung erst recht.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Politik

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s