Friedensengel Trump darf endlich frohlocken


https://pixabay.com/de/landschaft-h%C3%BCgel-berg-steigung-690990/

Satirischer Rückblick…

Dessen Marschflugkörper tun’s eindrucksvoll verbocken. Wat een Bush im Irak kann, The Donald, dieser selbstherrlich demokratisch gewählte Mann, darf nunmehr ihn nachäffen, europäische Verbündete ihm zukläffen, er hätte die Überschreitung der roten Linie betont, seit gestern wird in Assads Syrien niemand mehr verschont. Und ob sich dat lohnt! Die Rüstungsindustrie verdient wie noch nie.

So ganz nebenbei gebeichtet wird, och wenn die Rechnung jemacht ohne den Wirt. Hauptsache kein Gewissen sich melden tut, man denkt und redet sich alles gut. Gerechtigkeit obsiegt, selbt wenn hinterher die Welt in Schutt und Asche liegt.

Von Moral nicht die geringste Spur mehr da, aber schauen Sie selbst, was hier geschah. „Der Freitag“ fällt Petra Reski in den Rücken, und ausgerechnet solch Wesen scheint’s zu entzücken. Man kann sich nur verwundert die Augen reiben über solch ignorantes Treiben! Dazu sich wohl nahtlos einreiht in jener chaotischen Zeit. Etablierte Parteien in der Neoliberalismusfalle stecken, der Startschuß zum weiteren Verrecken.

Was deutlich nah vor uns liegt, Menschheit sich ständig bekriegt. Aus Prügeln wurden Brücken, welch grausames Entzücken. Wann ist es endlich soweit, begreift die Menschheit bis in alle Ewigkeit? Demut vor dem Leben bisherig keine Selbstverständlichkeit. Dies gilt es zu beenden, tragt die Schöpfung auf den Händen.

Oh diese unnötige Qual, der Geschmack im Mund schon ganz schal, Kandidaten sind kandidel vor jeder Wahl. Worthülsen überall, danach Knall auf Fall die Realität den Bürger einholt, die Fortsetzung altbekannter Not. Knäste zum Leidwesen betroffener Tiere weiterhin sich präsentieren, bloß nicht den Anschein verlieren, selbst wenn Elefanten im Zoo Hannover Qualen ausgesetzt.

Durchhalten, so an die paar hundert Meter noch, kannten schon die Alten, jenes verflixte Joch. Ach, Kindheitserinnerungen werden nur wach. Fahr schneller, du Frosch, sonst hau ich dir auf die Gosch, manch wütendem Autofahrer entgleitet, war wohl auf diese oder jene Situation nicht vorbereitet.

Verbannung von Palmöl aus dem Speiseplan ein Muß, ansonsten Krebsleiden im Überfluß dadurch Menschen gefährden. Da nutzen keene rechtfertigende Gebärden. Dies gilt ebenso beim Tierschutz, deren Leid wohl billigend in Kauf genommen wird, doch hierbei gilt, die Rechnung machen ohne den Wirt. Rabatte schlagen nicht nur Preise nieder, klingt irgendwie in manch Ohren bieder? In der Wirtschaft ganz normaler Run, der Geschäftsmann nichts anderes kann.

Heute gab’s Pralinen, morgen wieder Menschen tot umfielen. Die Welt am Rande zu vieler Kriege, überall Verlierer, ohnehin keine Siege! Im Syrien-Krieg Giftgasangriffe rechtfertigen US-Westen zur Eskalation, dieser Trump vergreift sich erneut im herrischen Ton, befiehlt mal soeben, ohne Kongress und UN-Mandat Raketen abzufeuern, Assad sei Schuld sein befremdliches Beteuern.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Friedensengel Trump darf endlich frohlocken

  1. der einsiedler schreibt:

    trump nimmt das maul ganz schön voll:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s