Politischer Frühling der Eitelkeiten


https://pixabay.com/de/landschaft-h%C3%BCgel-berg-steigung-690990/

Satirischer Rückblick…

Wer mag schon erhören heftiges Glockenläuten, um in höchster Not uns zu warnen vor Leid und Tod? Dann lieber einfach deutliche Zeichen ignorieren, sich in Endlosdiskussionen verlieren, die sowieso ins Chaos führen? Inhaltsloses Lesen gefährdet bereits viele Leute, und das nicht erst seit heute. Doch wer vermag Scheinheiligkeit stoppen? Geht nicht, sie soll uns weiter foppen.

Manch einer sich vor Lachen auf dem Boden schmisse, weil erneut ein Regierungswechsel politischer Kompromisse? Merkel-Ära vor dem Aus, Martin Schulz macht eh nichts besseres draus. Ob liberale oder grüne Jacke, Politik hat stets dieselbe Macke. Denn wenn Verbalattacken kriegslüsterne Szenarien folgen werden, beginnt das große Sterben.

Da geht manches schief, Entfernungen sind ohnehin relativ. Hilft dabei noch das rote Telephon? Die Zeit läuft uns davon, es darf nicht lauten, Kritik zu vermeiden. Zu lang schon alle nur zuschauten, anstatt Verantwortliche anzukreiden.

Es folgt mal wieder jene altbekannte Offerte, diese EU-Kommission lockert die Quecksilber-Grenzwerte. Konzernlobbyismus darf sich weiterhin frei entfalten, wer mag schon die Macht des Kapitals aufhalten. Man möcht’ sich wundern, was Menschen anstreben, wie die Zahnräder des Lebens den Takt vorgeben. Nicht Großes uns von den Socken haut, kleine Hunde bellen laut.

Was sich drüben übern Teich anschleicht, Vertrauensverluste soweit das Auge reicht, unzählige Gefahren, unter anderem Donald Trump dritter Kandidat für ein Amtsenthebungsverfahren. Blauäugigkeit nutzt gezielter Manipulation, was für ein Hohn, Ächtung der Gemeinnützigkeit offenbart eine verlogene Wirklichkeit, Irritation der Menschen Lohn!

Bis ins Facebook sind sie vorgedrungen, Gruppenvergewaltigungen per Live-Übertragungen. Nicht nur per Schande am Rande, sondern im Alltagsgeschehen die Gewalt obsiegt. Woran das wohl liegt? Heile-Welt-Bilder oder Betrug durch Traumwelten können’s vergelten?

Wir sehen’s mal wieder, was Politik zusammenrafft: bei der PKW-Maut per Trick mit der Infrastrukturgesellschaft. Überall Lug und Trug, wann ist’s mal genug? Das Bier schon schal, auf bald zur nächsten Wahl, per Reise nach Paris.

Zuvor im Saarland hierzulande ein wenig Hoffnung schimmert, ein rot-rotes Bündnis verheißungsvoll glimmert. Wer weiß, ob’s ein Signal gen Bundestag, obwohl man dort an eine solche Variante nicht glauben mag. Mit diesem Schulz voller Gerechtigkeiten kann man nur streiten, denn ein Sozialstaat kommt dem niemals in den Sinn, zu lange frohlockte ihm EU-Klimbim.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s