Grüne Jacke


https://pixabay.com/de/wald-m%C3%A4dchen-im-freien-b%C3%A4ume-frau-1834831/

pixabay.com

Du hast es gewußt,
zumindest geahnt.
Deine Frage beantwortet
all meine Fragen.
Die Jacke trage
ich jetzt seltener,
sie wird geschont,
Erinnerung an mich,
so sagtest du.

Wir sehen uns wieder,
irgendwann, irgendwo,
in einem anderen Land,
in einem anderen Reich,
reichen uns die Hände
oder nicht.
Wir sind Fremde?

Reichen uns die Liebe,
vergessen die Zeitdiebe,
reichen uns die Fragen,
die das Herz
kann ertragen.
Und falls wir uns
verpassen sollten,
Leben ist auch
Donnergrollen.

Wir sehen uns wieder
jeden Tag,
seit ich dir
Antwort gab.
Nie bist du vergessen,
wir sitzen am Tisch
und essen.
Du bist da,
auch wenn ich längst
vergessen.

Was bleibt,
die grüne Jacke,
das Glück,
das ich mit dir hatte.
Fragst du mich wieder.
Ich die Frage erwider.
Meinen Tod
erleb ich allein,
in meinem
Leben
warst du der
Sonnenschein.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s