Politik außer Rand und Band


https://pixabay.com/de/hand-marionette-schneemann-784077/

pixabay.com

Halt doch mal die Luft an

Bloß nicht kritisch sein auf allen Ebenen, wer sucht und findet schon die Wahrheit? Vor allem welche Wahrheit? Die des Donald Trump oder des Wladimir Putin, Fake-News gegen aufrichtige von Pressefreiheit strotzdender Russischen Föderation, wo Sputnik-News und RT uns aufzeigen, wie toll sie fruchten, ganz besonders beim großen Pulk der „Wahrheitsbewegung“, all inclusive die gesamte Neue Rechte?

Eine politische Landschaft unterteilt zwischen für und wider. Wer Rot-Rot-Grün nicht ablehnt, gehört automatisch zum Establishment, wer alle Parteien ablehnt, außer dem ach so mündigen tollen Volk die Bürde jener Verantwortung zuzutrauen, dem lauscht man dessen vollmundigen Worten. Die auch nur mit Wasser kochen, aber das zählt ja nicht, Hauptsache endlich mal Protest.

Übertriebenes Zerrbild einer ohnehin chaotischen Gesellschaft, geprägt von ernsthaften Bemühungen, ein friedliches Zusammenleben zu ermöglichen, während andere es vorziehen, ständig Haßtiraden zu streuen? Wer verursacht eigentlich jene gen Himmel schreienden Mißstände, denken wir an weltweite Kriege, an zunehmende Armut auch hierzulande, an den Ruf nach lauten Marktschreiern, die eine bestehende Politik nebst Medien nicht nur anzweifeln, sondern am liebsten per Revolte von dannen jagen möchten, wenn sie denn könnten? Dazu bedarf es aber mehr Unzufriedene im Volk selbst.

Und wie erreicht und mobilisiert man jene? Richtig, mittels Verunsicherung, Spaltung und dem simpelsten Mittel, was meist funktioniert: Verunglimpfung und Haß. Das Wort der „Lügenpresse“ in vieler Munde greift um sich, selbst der US-Präsident mißachtet das höchste Gut, die Verfassung, die sie schützen soll. Das beflügelt hierzulande gerade diejenigen, die ohnehin mit eigenen Portalen als Wahrheitsverkünder gern im Internet unterwegs sind, mit entsprechender Hirnwäsche von abstrusen Verschwörungstheorien bishin zu offenen oder versteckten Sympathien der Neuen Rechten gegenüber. Das nimmt man im Kauf, Hauptsache sich Luft gemacht.

Wahlkampfstimmung steht uns bevor, da zählt Geschlossenheit, Bündnisse werden geschmiedet, was zunächst ein normaler Vorgang. Allerdings gibt es jetzt ein Novum: Noch nie durfte in dieser BRD eine rechtspopulistische Partei im Deutschen Bundestag Platz nehmen. Verirrte Protestwähler vertrauen dieser AfD, obwohl ein Björn Höcke in „Goebbels-Manier“ proletet. Schwamm drüber trotz Alibi-Verantstaltung eines Ausschlußverfahrens, am Ende bestimmt das Geld den Weg.

Halt doch mal die Luft an, erfreue dich an guter Stimmung am Rosenmontag, was haben dabei düstere Gedanken verloren, wir können sowieso nichts dran ändern, die da oben machen, was sie wollen. Stimmt, ohne Rücksicht auf Mitmenschen. Genau deshalb muß ausgesprochen werden, welche Mißstände uns alle belasten. Wer Medien als Lügner diffamiert, morgen Ersatz schafft, der geschönt uns diktiert, was danach mit uns geschieht, hat nicht verstanden, wie simpel Herrschaftssysteme ausgehebelt werden können. Kritik kann nur dann fruchten, wenn sich alle äußern dürfen, ohne Ausnahme.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Politik außer Rand und Band

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s