Zeitalter der Entbehrungen rast auf uns zu


https://pixabay.com/de/landschaft-h%C3%BCgel-berg-steigung-690990/

Satirischer Rückblick…

Nachdem ein langer europäischer Frieden im Nu seinem Ende entgegengeht. Wer weltweit solch böse Saat hat gesät, darf sich nicht wundern über Krieg und Terror, der demokratisch korrekte Mensch ohnehin seine Moral verlor. Die hat er mitnichten an der Garderobe abgegeben, all der Waffenverkauf kostet stets vielen das Leben, Konsum Hirne benebelt, Arbeitsunwillige werden obendrein geknebelt.

Manch einer hat vielleicht den Braten gerochen, um wie von der Tarantel gestochen, seine letzten Reserven aufzubringen, jedoch hört man eigentlich keine Friedensglocken erklingen. Welch Zukunft uns wohl da erwarten mag, da hülft recht wenig so manche Klag, manch Krampf, auch nicht das Ausloten vor dem Wahlkampf, der schon bald bevorsteht – zu spät.

Wer oder was hat uns wohl ausgekoren, der Weg, der Weg ist verloren, denn eines kann niemand wegdenken: Überwachung längst verankert fest im Alltag. Och wenn’s keener mag, klappt wunderbar per Ablenken.

Schlafende Hunde ohnehin beim rechten Terror erwacht. Niemand weiß, wann es wo demnächst kracht, dennoch alle Demokraten viel eher zusammenhalten müssen, wollen wir nicht schon bald ein gewaltfreieres Leben missen. Am Ende lautet wohl die Frage, ob verwaist oder weise. Manch einer sagt’s uns ganz leise, wie gefährlich im Grunde die Lage.

Na klar doch, du Tor, düstere Szenarien stehen bevor. Dem kann sich letztlich niemand entziehen, fraglich ob hilfreich ein spontanes Fliehen. Folgenlose Einsätze verdeutlichen all die politischen Weichen, um Reichtum und Macht zu erreichen. Im Grunde ein sinnloses Unterfangen, was Mensch an Mensch grausam begangen.

Selbst wenn die Trumpomanie sich als Lachnummer entpuppt, manch Medienspektakel daher nur so fluppt, im Grunde genommen gilt, die Welt entsetzt gen USA schielt. Hat da jemand uns etwa die Zeit geklaut, uns somit die Zukunft verbaut? Na klar doch, auch hierzulande just ne SPD vor allem den leckeren Braten roch, erst recht beim Hartz IV folgt die Justiz sozialrassistischer Vorgabe, welch bösartiges Gehabe.

Ewiglich habgieriges Erscheinen, man kann dies nimmer verneinen, beflügelt all jene selbstgefälligen Genossen, die wie Pilze aus dem Boden schossen, um an geeignete Stellen zu rücken, welch Entzücken. Hört auf zu hassen, stoppt dieses elendige Prassen!

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s