Verlorener Weg


https://pixabay.com/de/baumgruppe-weg-stimmungsbild-867931/

pixabay.com

Der Weg, der Weg ist verloren.
Die Weichen falsch gestellt.
Die Vögel alle weggeflogen.
Sie kennen die andere Welt.

Die letzte Feder gefunden.
Die Farben glitzern grell.
Die Menschen munkeln.
Sie fürchten sich schnell.

Das Haus ist ohne Licht.
Die Türen sind weit offen.
Die Gedanken sind es nicht.
Sie könnten noch hoffen.

Die Fenster zuknallen.
Der Sturm findet Raum.
Der Baum ist umgefallen.
Sie sitzen, atmen kaum.

Der Orkan singt ein Lied.
Die Musik schreit die Angst klein.
Die Tränen sind versiegt.
Sie fühlen der Stärke Pein.

Die Kraft hat sich gemessen.
Die Wucht sich ausgetobt.
Der Mensch hat viel vergessen.
Sie brauchen wohl die Not.

Das Herz hat viele Eindrücke,
deshalb ist die Klarheit innen,
der erste Schritt zum Glücke,
dann kann kein Weg entrinnen.

Nafia

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s