Kein gleichmachendes Wir


https://pixabay.com/de/friedhof-grabsteine-grab-grabstein-959414/

pixabay.com

Es ist gewiß kein Scherz,
wenn man bemerkt,
daß einst am Grabe
keiner steht, der Trauer trage.
Keine Zeitungsanzeige:
„von Beileidsbezeugung
bitte Abstand nehmen“.
Denn keiner wird da sein,
vielleicht nicht mal ein Priester,
weil schon lange
ohne Konfession,
denn oben auf dem Thron,
da ist er sich sicher,
sitzt kein Gott und ist darüber bitter
enttäuscht.
Enttäuscht sind all jene,
die trotz Häme
und Sticheleien ihn
nicht überzeugen konnten,
den Schmeicheleien zu folgen,
damit er
glücklich unter ihnen
leben könnte.
Im Traum sah er die Giraffe,
schwarz mit organgenen Flecken
wie ein Negativbild,
er erkannte früh am Morgen,
das Negativbild war er
und die Giraffen sterben aus.
Das vermeintlich Negative nicht,
es bleibt übrig von ihm.
Mag sein als Mahnmal
für die Familie,
für die Welt.
„Gehorche nicht deinen Gefühlen,
stehe nicht zu dir, rufe wie wir: wir.“
Doch er weiß schon immer,
die Welt wird dadurch schlimmer.
So hütet er lieber
seinen Geist vorm
gleichmachenden Wir.
Und deshalb steht
irgendwann keiner
mehr an seinem Grab,
nicht mal für den Tod
er sein Ich
aufgibt.

Nafia

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kein gleichmachendes Wir

  1. lettercastle schreibt:

    Doch was, wenn er vergisst,
    Dass bei seinem Tod in den anderen etwas zerbricht.
    Wir geht mit ihm
    Und das zahlreiche ich an sein Grab.
    Sorgen, hat er sich umsonst gemacht.

    Schön,
    Lettercastle

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s