Silvesterknaller verpuffen ungehört für taube Ohren


https://pixabay.com/de/landschaft-h%C3%BCgel-berg-steigung-690990/

Satirischer Rückblick…

Ihr liebe Leut, denn noch scheint nichts verloren, selbst wenn manch einer fühlt sich auserkoren, garantiert nicht als Heiland geboren, nachzubohren, was andere wohl heraufbeschworen. Dabei gezielte Fragen stellt, das für kein Geld der Welt, wohl einigen bestimmt mißfällt, in die richtige Richtung bellt, um dafür zu sorgen, daß wir morgen vielleicht noch eine Zukunft haben, bevor zuviel Gier es wird wagen, die letzten Ressourcen davon zu tragen.

Genug lamentiert, die Liebe zum Nächsten liegt weiterhin an, bevor Mensch sich verliert. Nicht irgendwann. Vielmehr all die Zeit sei er dazu bereit. Wenn Demographie unter die Lupe genommen, Demoskopen janz benommen uns per Auftrag weismachen wollen, wir sehen zu vieles verschwommen vor lauter Ohnmacht, na, dann jute Nacht!

Regenbogenfarben schillern bunt und uns erinnernd, in wie weit Mensch sich besinnen muß, weil vor lauter Stuß und Überdruß die Welt ins Chaos versinkt. Manch politische Entscheidung gen Himmel stinkt. Ob dabei wohl Falco eher singt, drah di net um, die Trumpomanie geht rum? Irgendwie logisch klingt.

Das Gebot der Stunde muß jetzt wohl lauten: Innehalten im Rausch verwirrender Meldungen über jene aufkommende Nationalstaaterei. Keinesfalls einerlei, sondern seid mit dabei, um dem Einhalt zu gebieten, erst recht wenn Demagogen erneut Unschlüssige berieten. Dem Mißbrauch menschlicher Pannen gilt es entgegenzutreten, weil solch Rechtspopulisten bisherig stets Zwietracht säten.

Schreckgespenster deutlicher Drohkulissen sich längst offenbaren, Blender zugenüge unterwegs in Scharen, um die Menschheit zu gefährden. Da helfen och keene verlogenen Gebärden. Leiddurchzogenes Lebensschicksal birgt so manche Qual, dennoch haben wir die Wahl, uns für Frieden zu entscheiden, sollten Kriegstrommeln verhindern und vermeiden.

Da sitzt er nun, Christian Schmidt, ein Garant der Fleischlobby. Kriegt der überhaupt noch mit, welch Gefahren für Verbraucher im Verborgenen ruhn? Apropos nix tun, während ausgiebiges Fläzen stets Anhänger findet, sich manch Hämischer windet, um kreative Gedanken nicht zuzulassen. Stattdessen lautet’s: die einen hassen, aber selbst prassen.

Genauer hinschauen, es finden sich unheilvolle Allianzen bei gegenseitigem Mißtrauen in der Weltpolitik. Auf der Kippe des Menschheits Glück? Nur nicht hudeln, um es mal nicht Schwäbisch zu formulieren. Kritisch denken, so gar nicht parieren, dahin sollte man seine Aufmerksamkeit lenken.

Da hilft keineswegs die Flucht vor dem Ungewissen, am Ende werden wir sowieso beschissen.

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s