Demografie unter die Lupe genommen


 

https://www.flickr.com/photos/michael-panse-mdl/8365227133/sizes/z/

flickr.com/ Michael Panse/ (CC BY-ND 2.0)

Von der Mär mancher Statistik

Ein jeder wohl den Spruch über die Statistik kennt: „Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast.“ Auf der anderen Seite legen sich manch Sorgenfalten auf die Stirn derjenigen, die eine Leichtigkeit an Schlagzeilen in den Systemmedien mitverfolgen können, weil natürlich solche Marktforschungsunternehmen wie z.B. Emnid selbst von ihren durchgeführten Befragungen leben, statistische Auswertungen zum Besten geben.

Genauso wie das Stückchen Sahnehäubchen, welches noch fehlte, um den Kurs unserer Bundespolitik erst recht gen Himmel zu loben, mit der sinnigen Behauptung, Deutsche seien immer zuversichtlicher, ihr Optimismus sei auf Rekordnivieau. Davon bekommt der einfache Mensch in den wohl niedrigeren Lohnverhältnissen kaum etwas mit, verklärt die Mär derartiger Statistiken eher viele Mißstände. Darf man neben solchen Instituten gleichwohl bestimmte, gutbetuchte Kreise direkt mal ausklammern im miesepetrigen Schwarzmalen ob deutscher Einschätzung, wie es denn mit der Zukunft bestellt sei? Man darf nicht nur, man sollte sogar die Demographie unter die Lupe nehmen, die von Demoskopen penetrant begleitet werden.

Manch repräsentative Umfrage höchst fragwürdig

Dies werden jene Institute nicht gern lesen, obendrein heften sich etliche politischen Weichensteller mit Freude an deren Aussagen, die wiederum vortrefflichst, meist in ihrem Sinne ausgewertet bzw. interpretiert unters Volk gemischt werden mögen. Läuft das Ganze auf eine einzigartige Show hinaus, ein Gehabe, um gewisse Zielsetzungen zu erreichen? Na, klar doch. Schauen Sie sich einfach mal die Vorgaben, die Fragestellungen selbst an, schon wird ziemlich schnell deutlich, was zweckdienlich sich dahinter verbirgt: in erster Linie Wirtschaftsinteressen.

Statistische Erhebungen verdeutlichen analytisch betrachtet allemal ein sehr weites und interessantes Feld. Reduziert auf gezielte Absichten vermag dennoch der weitsichtige Querdenker die Tücken und Verfälschungsmöglichkeiten in ihnen erkennen, mit denen die Bevölkerung manipuliert werden kann. Kein Wunder, daß etliche Zeitgenossen ihnen nicht nur skeptisch gegenüberstehen, sie sogar oftmals brüsk von sich weisen.

Wahrer Shitstorm an Kommentaren in den Systemmedien und der Social Media

Nur wer solche Meldungen streut, – verdiene daran, wer sie glaubt – , dem kann man auch nicht mehr helfen. Oder wirken sie tatsächlich dermaßen paralysierend, daß nach mehrfacher penetranter Wiederholung der „blöde“ Wähler schön brav sein Kreuzchen macht, um Mutti (welch tragische Formulierung, zumal Frau Merkel obendrein kinderlos ist) in den Sessel zu hieven?

Einen wahren Shitstorm an Aufregung darf man in den Kommentaren der Systemmedien beobachten, falls jene nicht „gesäubert“ erscheinen, in den Social-Communities, was „die da oben“ alles an Unsinn anrichten. Dennoch tauchen in einer schier unglaublichen Regelmäßigkeit positiv strotzende statistische Wundermeldungen, wie prosaisch frohgelaunt der Deutsche seine Politiker-Kaste einschätzt. „Wer’s glaubt, wird selig!“

„Demokratie: Bestätigung und Vollzug dessen, was Publikumsumfragen längst ermittelt haben.“ (Aurel Schmidt)

Die Demoskopie wiederum läßt sich ständig mittels der Systemmedien zu oft beeinflussen. Am Ende beißt sich die Katze selbst in den Schwanz, das Volk begibt sich eben nicht auf den Weg der Selbstbestimmung und ihrer Mündigkeit.

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Demografie unter die Lupe genommen

  1. Peter Weinreich schreibt:

    Bitte nicht Demoskopie mit Demografie verwechseln! Meinungsforschung Bevölkerungswissenschaft

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s