Liebe zum Nächsten


https://pixabay.com/de/krippe-fenster-silhouette-leuchten-581190/

pixabay.com

Zu Bethlehem geboren,
als Kind schon auserkoren,
den Menschen zu bringen Friede,
Gerechtigkeit und Nächstenliebe.

Welchem Streß die Eltern da ausgesetzt,
Eltern wissen, dies ist kein Geschwätz.
Nicht mit jedem raufen, keine Häme,
kein Spott gegen Unterlegene.

Lerne fleißig, hör gut zu, sei artig,
gib keine Widerworte, sei empathisch.
Bring den Müll runter, räum das Zimmer auf,
oh, jetzt habe ich da wohl was vertauscht.

Liebe Maria, lieber Josef, ihr habt
einen guten Job gemacht.
Euer Kind wurde begrüßt
mit Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Gold als Zeichen der Huldigung,
Weihrauch zur Sinnerfahrung,
Myrrhe, das heilsame Harz,
waren die Geschenke für euren Schatz.

Nicht jedes Kind ist auserwählt,
dennoch, so hoffe ich, schmält
es nicht die Liebe, die sie empfangen,
wenn sie ihr Leben anfangen.

Kinder, da braucht sich keiner zu schämen,
sind es, die das Weltgeschehen prägen.
Beschenken wir sie mit Geborgenheit,
Liebe ihre Sehnsüchte befreit.

Auch wenn wir nicht in Bethlehem geboren,
so sind wir alle, ausnahmslos, erkoren,
gemeinsam für Nächstenliebe einzustehen,
ansonsten wäre jede Zeugung ein Fest für Dämonen.

Nafia

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Liebe zum Nächsten

  1. Arno von Rosen schreibt:

    Ich wünsche euch frohe und friedliche Weihnachten!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Liebe zum Nächsten | Kulturnews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s