Atombomben ein Garant der Supermächte


https://pixabay.com/de/atombombe-verlassen-allein-angst-966008/

pixabay.com

Terror soweit das Auge reicht

Der Unfrieden beginnt in den Köpfen derer, die vor lauter Haß und Verachtung nur noch per Gewalteskalation sich zu helfen wissen. Kommunikation auf politischen Ebenen dienen bestenfalls jenen Organisationen wie der UN, den diplomatischen Gipfeln oder Treffen, um dortigst die ohnehin bekannten Grenzen abzustecken, wann welcher Krieg wo stattzufinden hat, Elend ganze Völker betrifft. Hauptsache Wirtschaftskreisläufe fruchten.

Eitel Einigkeit zwischen Trump und Putin verdeutlichen nur die eigentliche Verhöhnung wider der Menschheit: Atombomben ein Garant der Supermächte, was interessieren da schon Einwände friedliebender Bürger. Die werden gar nicht erst gefragt, Terror soweit das Auge reicht. Zuletzt in Berlin unter höchst fragwürdigen Umständen in Hinblick zum Täter und dessen Ende.

Während unsere Friedensbewegung ohnehin zerstritten, fanden sich vor 33 Jahren am 22. Oktober noch hierzulande an die 1,3 Millionen Menschen bundesweit zusammen, um gegen die Nachrüstung in jenem „Heißen Herbst“ zu demonstrieren. Davon ist heute nicht viel übrig geblieben, trotz dem Fall des Eisernen Vorhangs hält die atomare Bedrohung weiterhin an. Welch tragisch fatale Entwicklung zusammen mit der ohnehin zunehmenden Gewalt in der Gesellschaft.

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kurznachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s