Kulissen verbinden innen und außen miteinander


https://www.flickr.com/photos/3dtopper/4367982935/sizes/z/

flickr.com/ 3DTopper/ (CC BY-SA 2.0)

Glücksempfinden dem Theater entlehnt

Menschen, die sozusagen in und mit ihrer Arbeit verbunden sind, erleben bisweilen kaum zu beschreibende Gefühle, wenn sie das richtige Blau gefunden haben, die Melodie den Rhythmus widerspiegelt, der den Ausdruck der Tonfolge perfekt trifft, der Tanzschritt gelungen ist, harmonisch fließend, einen Satz formuliert, der einen ganzen Abschnitt überflüssig macht.

Dies ist nicht nur auf der kunstschaffenden Ebene der Fall, sondern auch im handwerklichen, kaufmännischen, in den Sozialberufen, generell da, wo eine Identifikation mit der zu verrichtenden Arbeit stattfindet. Es sind dies die Momente, die manchmal nur für Sekunden wahrnehmbar, alle anderen eventuellen mißlichen oder weniger bedeutungsvollen Tätigkeiten, Handlungen überlagern und sehr oft ähnliche Wirkungen aufweisen, wie das innere Strahlen der Kinderaugen vor dem geschmückten Weihnachtsbaum.

Dieses innere Strahlen fließt durch den gesamten Körper und vermag sogar kurzzeitig ein schwereloses schwebendes Gefühl auslösen, es ist die Verkörperung von der Harmonisierung eines inneren und äußeren Geschehens. Im übertragenen Sinn, wenn innen und außen, oben und unten, vorne und hinten, sich überlappen, eins sind, obwohl sie völlige Gegensätze aufweisen können.

Im Bereich des Theaters benützt man Kulissen, um die Szene, die auf der Bühne dargestellt wird, zu unterstreichen, wobei die Kulisse nicht nur die abbaubaren Wände sind, sondern auch sich auf das Mobiliar beziehen kann. Die Rückseiten dieser Kulissen hingegen sind oftmals nur in ihrem „Naturzustand“, unterscheiden sich höchstens von Ziffern und Buchstaben, die der Orientierung des Aufbaus dienen, ansonsten wirkt der Hintergrund einer Kulisse oftmals trostlos und trist. Zudem sind im Theater oder bei Aufführungen Menschen für den reibungslosen Ablauf im Hintergrund tätig, die die unterschiedlichsten Aufgaben ausführen als die auf der Bühne agierenden Schauspieler.

Ist eine Aufführung sehr gut gelungen, dann kann man wie oben erwähnt, zwischen den vorne und hinten Agierenden von einer Überlappung der beiden ansonsten nicht übereinstimmenden Arbeiten sprechen. Zusätzlich erleben wir hier auch die dritte Komponente, nämlich die Zuschauer, die sinnbildlich ebenfalls getrennt, durch den Vorhang auf der Bühne, von den auf und hinter der Bühne Agierenden. Auch mit dem Zuschauer kommt es zu einer Übereinstimmung, wenn das Stück, das aufgeführt wurde, kurz gesagt, die Gemüter angeregt hat.

Kulisse, aus dem französischen coulisse, Schiebewand, ursprünglich aber Rinne, zu coulis, zum Durchseihen, zum Durchfließen geeignet. Verwandt mit dem Wort kulant, großzügig, kompromißbereit, wohlwollend, entgegenkommend. Kulant, aus dem französischen coulant, fließend, flüssig, übernommen vom lateinischen colare, durchseihen. Die Kulisse ist die Rinne, die es schafft, durch Wegnahme des Geseihten, eine völlige Übereinstimmung von Gegensätzlichem, wie vorne und hinten, herzustellen. In dem Wort kulant, wohlwollend, großzügig, entgegenkommend, finden wir in den Begriffen, die sie ausdrücken und die für Übereinstimmungen, Vereinbarungen vonnöten sind, die Bedingungen, um eine vom Glücksgefühl erfaßte Stimmung zuzulassen, wenn keine Mißverständnisse oder sonstige Widrigkeiten im Wege stehen.

Anders ausgedrückt, wenn eine völlige oder besser, eine vollkommene Übereinstimmung zwischen zwei unterschiedlichen Seiten, Dingen, Menschen zustande kommt, die ansonsten nicht im Bereich des Möglichen, der Erwartung liegt, weil eine Kulisse, eine Rinne, eine unüberbrückbare Differenz dies verhindert, dann kann nur durch ein Seihen der Flüssigkeit, durch Aussprache der Differenzen oder durch eine plötzliche Eingebung, eine Situation eintreffen, die, wie anfangs erwähnt, ein unbeschreibliches Glücksempfinden auslösen kann.

Nicht immer ist es möglich, kulant, großzügig, entgegenkommend zu sein, viele Kulissen können die Sicht versperren, gerade deshalb ist es wichtig zu wissen, daß Kulissen verschiebbar sind, daß die Flüssigkeiten in der Rinne geseiht, gesiebt werden können, um dadurch die Möglichkeit zu bekommen, seinen Standpunkt und Blickwinkel zu wechseln und durch Klärung, trotz Differenzen in den Strukturen, eine Identifizierung stattfindet, die man als Harmonisierung mit Innen und Außen beschreiben kann.

Doris Mock-Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kolumne abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kulissen verbinden innen und außen miteinander

  1. Pingback: https://querdenkende.com/2016/12/22/kulissen-verbinden-innen-und-aussen-miteinander/ | behindertvertriebentessarzblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s