Nach Anschlag in Berlin: Rechtspopulisten überschlagen sich


https://www.flickr.com/photos/aprilalvane/6571309739/sizes/z/

flickr.com/ AprilAlvane/ (CC BY-NC 2.0)

Widerlich, bösartig und inhuman – so was will an die Regierungsmacht

Was muß noch alles geschehen, bis etliche endlich begreifen, daß man Terror niemals mit Krieg oder Gegengewalt lösen kann, sondern stets die Ursachen erkennen sollte, um diese abzubauen oder gar zu verhindern. Der Anschlag in Berlin war auch ohne selbstgefällige Kommentare aus der rechten Szene längst vorausschaubar, nachdem in Frankreich und Belgien bereits schreckliche Terroranschläge die Menschen in Angst und Schrecken versetzt hatten.

Der AfD fällt nichts besseres ein, als ihr Vorhaben zum bevorstehenden Wahlkampf direkt nach dem Berliner Anschlag in die Tat umzusetzen, um per Twitter-Kommentare herumzugiften, sie habe es doch schon immer gewußt, in erster Linie wird Frau Merkel eine Schuld angelastet, im Facebook äffen zahlreiche Anhänger den Shitstorm nach. Dermaßen simpel macht es sich die rechte Mischpoke: widerlich, bösartig und inhuman – so was will obendrein an die Regierungsmacht.

CSU bläst ins selbe Horn ohne jedwede Scham

Was nicht weiter verwunderlich, schließlich hat der Bundestagswahlkampf schon längst begonnen, da muß halt ein Anschlag in Berlin nützlich ausgeschlachtet werden, wenn Horst Seehofer an die Neujustierung der Einwanderungspolitik erinnert. Besonnene Reaktionen von den Linken und Liberalen werden mit Spott belächelt oder verhöhnt.

Selbst der designierte US-Präsident Donald Trump ließ es sich nicht nehmen, um ziemlich schnell gar von einem islamistischen Anschlag in Berlin zu sprechen, obwohl noch gar kein Täter klar überführt war. Das bedeutet nichts gutes, paßt zur kritischen Einschätzung unsererseits.

Apropos Scham. Auch der bekannte „Fettnäpfchentreter“ Niels Ruf bestätigt sein Können auf diesem Gebiet, in dem er per Twitter verkündete: „Dieses Jahr bin ich ja schon fast froh, den Weihnachtstruck verpasst zu haben“, das Ganze mit einem Photo eines Coca-Cola-LKWs inmitten einer Menschenmenge vor dem Brandenburger Tor. Pietätlos ist noch eine freundliche Formulierung zu solch einer Entgleisung, die anschließende Empörungswelle gegen den Fernsehmoderator mehr als berechtigt!

Wieviel Terror verträgt unsere Gesellschaft ohne leidvolle Einbußen?

Reaktionen folgen nach dem Berliner Anschlag nicht nur bei den rechten Kräften, sondern garantiert in Regierungs-, Justiz- und Polizeikreisen. Das läßt sich nicht vermeiden. Dabei stellt sich in erster Linie die Frage, in wie weit nicht nur unsere Sicherheit stetig abhanden kommt, sondern auch in wie weit die Freiheit des Einzelnen beschnitten wird. Kontrollen mögen nützlich sein, doch bedeuten sie ebenso Einschränkung sowie ein wachsendes Mißtrauen.

Das Ende friedlichen Zusammenlebens somit auf lange Sicht gefährdet? Keine Entspannnung mehr möglich, um hinter der nächsten Ecke neuem Terror entgegen zu blicken? Genau das wollen nicht nur die Täter, sondern jene Rechtspopulisten setzen bereits alles daran, um möglichst viele Ängste zu schüren, Flüchtlingspolitik gänzlich zu negieren genauso wie eine multikultuerelle Gesellschaft, ein Zurück zum Nationalismus zu fordern. Dies gilt es unbedingt zu verhindern seitens demokratisch wacher Menschen hierzulande, europa- und weltweit.

Feindbild erschafft vom neu formierten rechten Rand, Hauptsache alles Fremde begafft, erhebt er erneut die strafende Hand. Schreibt es an jede Wand: Deutschland will sie nicht mehr, die Wiederholung solcher Schand!

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nach Anschlag in Berlin: Rechtspopulisten überschlagen sich

  1. Der Toby schreibt:

    Die AfD soll und kann momentan noch alle verängstigten Bürger hinter sich bringen um sie abermals ruhig zu stellen bzw. den Einfluss nicht zu verlieren. Bei allen echten heißen Eisen sagt die Führung, darum würde man sich kümmern wenn man Macht hat. Das währe sonst taktisch unklug. Wie vernagelt kann man sein? Es gibt schwerwiegende Probleme und diese Partei sagt dazu, schaun wir mal? Da politiker Ihre Versprechen nicht halten ist man leider ja schon gewöhnt aber das die AfD sich hinstellt und noch nicht mal vespricht was zu ändern ist ein Klatsch ins Gesicht der zurecht verängstigten Bürger. Es geht auch anders. Deutsche-Mitte ! Eine Partei enstanden aus Menschen wie Dir und mir. Wir schreiben voher genau fest was umgesetzt wird. Ohne Koalition über alle Punkte. Es gibt keine etlichen Chancen mehr. Wir müssen es schaffen wieder Politik mit dem Volk zu machen und nicht gegen das Volk. Sonst sind bald alle in diesem und in anderen Ländern gechipt oder alles ist mal wieder in trümmern.

    PS: Ich halte die Schwingung hoch für Frieden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s