Wegwerfgesellschaft muß sich in Frage stellen


https://pixabay.com/de/erde-blackout-burnout-umwelt-m%C3%BCll-1766885/

pixabay.com

Was folgt am Ende sämtlicher Ressourcen?

Um das Bild einer gleichgültigen Menschheit möglichst nah an die Realität heranzuführen, könnte man sich vorstellen, sie befinde sich in einem Rennwagen, der mit 350 km/h auf eine Mauer zurast. Ein Aussteigen dürfte genauso mit dem Tod verbunden sein wie der Aufprall, der unweigerlich folgt, falls die Bremsen zum Schluß versagen sollten. Noch besteht Hoffnung, daß sie funktionieren.

Allerdings überwacht dieses imaginäre Rennen eine Klientel, die es so gar nicht mit ihr gutmeint. Die Konzernlobbyisten haben nur eines im Sinn, nämlich bekanntlich ihren Profit ins Unermeßliche zu steigern, rücksichtslos ohne jedwede Bedenken. Genau da sollten wir ansetzen, muß sich eine Wegwerfgesellschaft selbst in Frage stellen. Denn was folgt am Ende sämtlicher Ressouren, wenn sie einfach nicht mehr vorhanden?

Werteverluste eine fragwürdige Einstellung

Insofern sollte möglichst zügig ein Umdenken einsetzen, die Menschheit sich derartiger Szenarien unbedingt bewußt werden, bevor tatsächlich die Bremsen letztendlich versagen, um nochmals kurz jenes Gleichnis zu bemühen.

Alles, was wir produzieren, geschieht nicht ohne Energie, Arbeitskraft und mit entsprechenden Materialien. In den Produkten sind vielfach wertvolle Stoffe enthalten, die irgendwo auf der Erde extra abgebaut werden. Doch jene Ressourcen sind so wie generell alle begrenzt vorhanden. Um so notwendiger, genau dies zu beherzigen. Schweden scheint dies erkannt zu haben, geht einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung, in dem es Steuern auf Reparaturen senkt. Ob dies europa- und weltweit Schule machen wird? Es wäre eine ernsthafte Überlegung wert.

Müllberge und zunehmende Verarmung sicheres Indiz bösartiger Verhöhnung

„Und der Haifisch, der hat Zähne“, wie schon im Lied von der Moritat von Macki Messer in der Dreigroschenoper völlig zurecht gesungen. Der olle Brecht hat’s ebenso gewußt, oftmals als kommunistische Socke verlacht von all jenen, die unerschrocken dem Raubtierkapitalismus verfallen. Betrachten wir aber die Folgen jener Verherrlichung eines unbedachten Umgangs mir den Ressourcen, den Müllbergen und einer zunehmenden Verarmung, offenbart sich zugleich ein sicheres Indiz bösartiger Verhöhnung.

Schlimm genug, der Blick in die Zukunft, der furchtbares erahnen läßt. Doch Mensch hat es immer noch in der Hand, das Ruder bzw. das Lenkrad rechtzeitig herumzureißen, den Run auf die Mauer dadurch zu beenden, jenen Lauf unbekümmerter Ausbeutung, hin zu einem Umdenken, sich darüber bewußt werdend, daß mit einem notwendigen Maß ein sicheres Dasein auf Erden durchaus möglich. Dazu bedarf es aber auch, endlich diesen Weg der Verschwendung zu stoppen.

Politik verkommt zusehends mehr, da trotz ihres freiheitlich demokratischen Anspruchs insbesondere Konzerne ihren Kurs diktieren, während die Bürger das Nachsehen haben, rücksichtslos eine latente Armut in Kauf genommen wird bei gleichzeitiger Zerstörung unserer Erde.

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Umwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wegwerfgesellschaft muß sich in Frage stellen

  1. Frank Hofmann schreibt:

    Toller Artikel. Danke.

    Gefällt 1 Person

  2. cource schreibt:

    ein bisschen naiv zu glauben, dass mehr reparaturen gleichzeitig den neukauf reduzieren:
    1. ist der zug von wertvollen/reparaturfähigen produkten abgefahren, diese wurden maximal bis 2008 produziert
    2. der aufwand für eine reparatur z.b. waschmaschine sind ja nicht nur die reparaturkosten sondern auch die transportkosten da fällt z.b. auch trinkgeld für die träger an usw. usf
    3. wenn die konsumtrottel weniger neuanschaffungen machen werden sich die produzenten noch ganz andere dinge ausdenken müssen um den konsumtrottel zum neukauf zu zwingen, denn unser system ist absolut vom wachstum abhängig komme da was wolle

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s