Wenn der Vorhang sich kaum bewegt


https://pixabay.com/de/chihuahua-welpen-chihuahua-hund-958203/

pixabay.com

Der Vorhang bewegt sich unmerklich,
das ist der Moment, es ist unsäglich,
da steht sie wieder am Fenster
traurig zugleich und finster.

Sie bewegt sich kaum
in ihrem kleinen Raum,
ihre Anwesenheit, das Warten
wird nur spürbar durch ihren Atem.

Vor Wochen verlor sie die Sprache,
ihr Hund wurde geklaut auf offener Straße.
Von hinten wurde sie angegriffen,
die Tasche mit Samson weggerissen.

Der kleine Chihuahua gab ihr Halt,
damit sie sich nicht verlor im Wald
von Erinnerungen, Gedanken,
die nach einem langen Leben den Geist umranken.

Samson nahm sie mit in sein Erleben,
frech, tollpatschig, ruhelos sein Streben.
Er gab ihr Liebe, sie Fürsorge, ein Heim,
sie waren ausgelassen, mutig, nicht allein.

Ihre Atemluft strömt so schwach,
kaum der Vorhang spürt das Naß.
Und ich, ich werd mich nie mehr aufregen,
wenn sie beide am offenen Fenster zu mir rübersehen.

Nafia

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s