Dem rechten Diktat trotzen


https://pixabay.com/de/faust-bekriegen-bek%C3%A4mpfen-kampf-1291070/

pixabay.com

Empfindsamkeit
allzeit bereit
auszubrechen?
Oder wird’s sich rächen,
Mut zu zeigen,
auf Argumente einzusteigen,
die schnell in den Raum geschmissen,
da Gewalt Gruppen auseinanderrissen?

Gelassenheit
allzeit bereit
sich einzufinden?
Oder heißt’s erneut sich schinden,
für jeden Hungerlohn,
wie früher für Fürst und Baron?
Hurtig, schön brav angepaßt,
weil ihr sie schweigsam laßt?

Einsamkeit
allzeit bereit
sich auszubreiten?
Oder wollt ihr euch endlich vorbereiten,
dem rechten Diktat zu trotzen,
statt vor Angst im Rinnstein zu kotzen?
Wohlan, bloß nicht verzagen,
sonst werden sie euch mal wieder jagen!

Lotar Martin Kamm

Dieses Gedicht widme ich Sylvias Projekt „Gegen das Vergessen“.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Dem rechten Diktat trotzen

  1. Hans-Peter Fischer schreibt:

    Die Wahl in Berlin hat es heute wieder gezeigt. Die Wähler lassen sich von rechten Parolen verführen. Es ist erschreckend, dass eine große Koalition aus SPD und CDU Berlin nicht mehr zusammen regieren kann.
    Aber nun zum Thema: Immer wieder liest man von der Rente mit 67 Jahren oder länger „FRONARBEIT“ für das große Kapital. Warum eigentlich? Die Bundesregierung hat meiner Meinung nach eine Möglichkeit, die gesetzliche Rente von derzeit unter 5o % zu erhöhen, die Rentner sind eine sehr große Volksgruppe. Dann hätte man die Möglichkeit, den rechten Spuk zu beenden.
    Darüber sollte die Bundesregierung einmal nachdenken, es kann nicht sein, wenn man wie ich fast 48 Jahre gearbeitet ohne Arbeitslosigkeit und anderes. Da sollte die Bundesregierung handeln, nein, sie machen militärische Abenteuer mit, die ein Vermögen kosten.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Montag, den 19. September 2016 | Kulturnews

  3. Pingback: Teilnahme am Projekt „Gegen das Vergessen“ | Querdenkende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s