Catherines Liebelei


https://pixabay.com/de/violine-br%C3%BCcke-geige-instrument-1136989/

pixabay.com

Catherine,
liebte ihre Violine,
sie versteckte sie vor gefährlichen Dieben
nachts im Flur bei der Tür unter den Dielen.

Tagsüber war ihr ganzer Schatz die Geige,
immer eine angenehme Augenweide,
denn ehrenvoll stand, lag, lehnte,
sie in der Nähe, ihr ansonsten etwas fehlte.

Die Höchstgrenze, an die drei Meter Abstand
war schon unheimlich, unmöglich, allerhand
konnte da schließlich geschehen, passieren,
es wäre furchtbar schrecklich, sie zu verlieren.

Der Aufwand, die Arbeit zur Sorge im Haus
machte ihr natürlich nicht allzu viel aus,
viel schlimmer war der tägliche Einkauf,
der artete oft aus zum Spießrutenlauf.

Links eng an den Körper gepreßt,
hielt sie das Streichinstrument fest.
In der rechten Hand die Tasche
mit Einkäufen, keine einfache Sache.

Sie lief rechts gestreckt durchs Gewühle,
damit keiner ihren Violinenkasten berühre.
Leichte Erschütterungen könnten schaden,
das wollte sie der Geige und sich ersparen.

Auch wenn sie mehrmals einkaufen ging,
die Tasche oft zu klein, es war nicht ihr Ding,
ihre Violine alleine zu Hause zu lassen,
keiner könnte da auf sie aufpassen.

Jeden Samstag ohne Ausnahme die Geige
wurde dem Koffer entnommen, auf Seide
gelegt, poliert, damit die vielen Flecken, Kratzer
auf der Geige sich nicht mehren, die Patzer,

die die Violine sonst noch hat, keine Saiten,
keine Stege, keine Wirbel, diese halten
Catherine nicht ab, ihre Fidel, ihre Liebelei
zu vergöttern, niemand und nichts ist fehlerfrei.

Nafia

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Catherines Liebelei

  1. Anne-Marit schreibt:

    Geht mir mit meinen Büchern fast genauso 🙂 Komm gut ins Wochenende.

    Liebe Grüße, Anne

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Sonntag, den 21. August 2016 | Kulturnews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s