Wolkenkuckucksheim nicht nur zum Schein


https://pixabay.com/de/landschaft-h%C3%BCgel-berg-steigung-690990/

Satirischer Rückblick…

Das ganz allein muß jeder möglichst bald erkennen, will Menschheit sich nicht weiterhin verrennen in sinnlosen Morden, wenn wie schon in allen Zeiten Horden voller Wut und Haß über die Lande ziehen. Dann heißt’s nur noch fliehen!

Manch einer mag dabei fluchen wie ein Kesselflicker, weil Nachrichten unübersehbar im Ticker Wege der Propaganda suchen. In einer Welt der Superlative bleibt stets Menschlichkeit auf der Strecke, die Alternative lautet ganz banal: folge den Eliten oder verrecke. Denn wer hinter die Fassade guckt, der wird meist verächtlich beäugt oder gar angespuckt.

Na, du Tor, keine Anwort parat, klappert’s am Ohr? Das ist schad. Nicht zufällig schon die Sesamstraße uns sagen will: Wer nicht fragt, bleibt dumm. Kein Drill, eben drum! Es kommt ans Licht, es muß daher raus, die EU-Kommission höhlt Umweltgesetze aus. Daß Wasserträger gewisser Lobbisten berechtigte Widerstände vernichten, muß niemand ernsthaft hinzudichten. Ein jeder halbwegs Wache weiß ohnehin, Heuchler sind unterwegs im scheinheiligen Gewande. Gezielt, bösartiges im Sinn, welch dramatische Schande.

Menschheit bleibt auf Abwegen. Wer steht wohl hierbei im Regen: Steuern Fluch oder Segen? Die meisten wissen es längst ziemlich genau, ärgern sich gar grün und blau. Die Hoheit über die ganze Kohle hat nämlich der Staat, wer sie dem Reichtum übergibt, und das ist äußerst schad, verkümmert in Armut meist ungeliebt.

Nicht erst seit gestern, liebe Brüder und Schwestern, sollten wir alle betonen: Wir brauchen eine andere Welt. Eine, die Ressourcen und Humanismus möcht schonen. Solch Gedanken manch Diktat geht wohl auf den Keks, doch wir haben sie schonungslos benannt: Vorsicht, Wölfe in Schafspelzen unterwegs. Na, da schauen sie ganz gebannt, wer hat sich hierbei tatsächlich verrannt?

Wie sehen’s doch beim Hause Springer, wo jener schlimmer Medienfinger Propaganda erneut zum Besten gibt. Widerlich, daß so dermaßen selbstverliebt! Der Schlüssel zur Wahrheit verborgen in einer Flut von Informationen? Wer mag hier wohl wen nur schonen? Wir sagen es Ihnen. Stets Eliten frechweg grienen, weil im Überfluß sich ne goldene Nase verdienen, während Menschenmassen aufeinander losgelassen, instrumentalisiert sind im Hassen.

Und weil der Sermon von Verhaltensmaßregelungen kein Ende nimmt, Widerstand zurecht sich entsinnt, Rebellion gegen moralisierend verlogene Zwänge wieder Wege der Entladung sucht, manch gerechte Stimme flucht. Leute, seht sehr genau hin, was um uns herum geschieht. Das ist der Sinn, gar manch Sänger davon singt ein Lied.

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s