Politik am Ende doch ein schmutziges Geschäft


https://pixabay.com/de/aggression-angriff-unterdr%C3%BCckung-683910/

pixabay.com

Wenn die Menschen zuviel schweigend dulden

Ausnahmen bestätigen leider die Regel mit einem Blick in die Geschichtsbücher bis hinein in die Gegenwart. Und dort schaut’s genauso verheißungsvoll aus wie eh und je. Was soll der mündige Bürger davon halten, der sich seines Verstandes bedient, wenn er denn die Kant’sche Philosophie verinnerlicht umsetzt? Den Kopf in den Sand stecken oder erhobenen Hauptes all der Ungerechtigkeiten trotzen?

Welch dramatischer Entwicklung blicken wir erneut entgegen, früher war Mensch keineswegs besser drauf. Folgende Herleitung muß man erst mal kapieren bzw. hinterläßt etliche Fragezeichen bis hin zu berechtigter Empörung:

Da installieren die USA rund 1.000 Militärbasen, der Nahe Osten dient Jahrzehnte schon als Dauerlunte kurz vorm letzten großen Krieg, Terrororganisationen werden erschaffen wie jüngst der IS, den ein türkischer Despot zumindest toleriert, manche meinen, er führe ihn heimlich an, im Osten verharrt das ewigliche Feindbild Russland, vor kurzem Putin und der „türkische Pascha“ noch verfeindet waren. Gar plötzlich bilden sich neue Allianzen, Erdogan, Putin und rechtspopulistische Kräfte in Europa gar in einem Boot? Die NATO rüstet auf, zieht gen Osten, in Asien China? Überall Blöcke, Orwell läßt schön grüßen.

Und dann soll der aufgeklärte Bürger nicken, ducken und sich fügen angesichts all jener politischen Lügen, weil Wirtschaftsdiktate uns allesamt beherrschen und betrügen? Mit Blick zu CETA, TiSA und TTIP tut’s richtig weh. Wer noch einen Funken Mitmenschlichkeit in seinem Herzen trägt, der sollte den Ast verlassen, auf dem er sitzend sägt!

Na, kannste dabei noch gemütlich des nachts gelassen schlafen? Oder gehörst auch du zu den unkritischen Affen, die jedwede Poltik gewähren lassen, ordnest dich ein beim zunehmenden Hassen? Dann wundere dich nicht, wenn wieder Alphafiguren Kriege anzetteln, während Menschen um Hunger betteln, Zerstörung seinen grausamen Lauf nimmt, manch Stadt in Schutt und Asche verglimmt.

Muß man mit Fug und Recht davon ausgehen, daß auf dem politischen Parkett nicht nur mit äußerst harten Bandagen gerungen wird, sondern darüber hinaus es einer wirtschaftlichen Kontrolle unterliegt? Auf alle Fälle – wie sonst sind weltweit korrupte Verstrickungen und Abhängigkeiten zu erklären.

Lotar Martin Kamm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Politik am Ende doch ein schmutziges Geschäft

  1. Arno von Rosen schreibt:

    Es ist einfach zu leicht, den Massen die Verantwortung und den Wenigen die Kohle zuzuschieben. Darum ändert sich auch nie wirklich etwas.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s